Hublot


Hublot: Big Bang Unico Red Magic

Hublot Big Bang Unico Red Magic – Knallrote Keramik:

Hublot nimmt seit vielen Jahren eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung und Nutzung innovativer Werkstoffe ein. Zu den vielfältigen Beispielen, die für die Innovationskraft der Marke stehen, gehören Gehäuse aus der extraharten Goldlegierung Magic Gold, Kohlefaser und sogar leinenverstärktem Kunststoff sowie Zifferblätter aus Osmium, Jeansstoff oder Samt.

Hublot: Big Bang Unico Red Magic

In diesem Jahr ist es der Ideenschmiede aus Nyon bei Genf gelungen, eine besonders farbintensive rote Keramik herzustellen. Dabei ist sie mit einer Härte von 1.500 Vickers noch härter und kratzfester als herkömmliche Keramik, die üblicherweise eine Vickershärte von 1.200 aufweist. Dafür wurde das Herstellungsverfahren so weit verändert, dass die Farbpigmente nicht verbrennen und somit ihre Leuchtkraft entfalten können.

Hublot: Big Bang Unico Red Magic

Die neue Keramik kommt erstmals bei der auf 500 Exemplare limitierten Big Bang Unico Red Magic zum Einsatz. Denselben Farbton wie bei dem 45 Millimeter großen Gehäuse erreicht Hublot beim Rehaut sowie den Zeigern, Indexen, Ziffern und Totalisatoren des Flyback-Chronographen. Die Funktion, bei der Stoppen, Nullstellen und erneuter Start des Chronographen in einem Vorgang erfolgen, ermöglicht das hauseigene Unico-Kaliber HUB1242 mit Automatikaufzug, das durch das Zifferblatt aus Saphirglas zu sehen ist.

Hublot: Big Bang Unico Red Magic

Zu den leuchtend roten Gehäuse und Zifferblattelementen passt das Kautschukarmband mit roter, gerillter Ober- und schwarzer Unterseite. Auf diese Weise entsteht in der beliebten Big-Bang-Kollektion ein neues, aufmerksamkeitsstarkes Uhrendesign, das das Auge des Betrachters durch sein Farbenspiel vom ersten Moment an gefangen nimmt. Die knallrote Big Bang Unico Red Magic wird 500-mal gebaut. Das tickende Farbspektakel à la Hublot gibt es für 25.900 Euro.

www.hublot.com

 

Das könnte Sie auch interessieren