Produkt: Chronos Sportuhren-Katalog 2019/2020 Digital
Chronos Sportuhren-Katalog 2019/2020 Digital
1200 aktuelle und brandneue Sportuhren von über 100 Marken

21 Extremtaucheruhren bis 12.000 Meter

1.000, 2.000, 4.000 Meter tief tauchen? Für einen Menschen undenkbar! In solchen Tiefen ist der Druck viel zu hoch, um ihm ohne Tauchboot widerstehen zu können. Für Extremtaucheruhren gelten dieselben physikalischen Gesetze, aber einige Hersteller haben Wege gefunden, ihre Modelle gegen den immensen Druck zu wappnen.

Rolex: Deepsea 904L Steel

Anzeige

Rolex stattet seine Deepsea D-Blue mit einem 5,5 Millimeter dicken Saphirglas, einem mehr als drei Millimeter starken Titanboden und einem dazwischen liegenden Innenring aus, der den Druck abfängt. Ergebnis: eine Wasserdichtheit bis 3.900 Meter, zuzüglich 25 Prozent Sicherheitsreserve.

Pita Oceana 5000

Der Uhrenhersteller Pita aus Barcelona nutzt für seine Oceana 5000 einen komplett abgeschlossenen Gehäusecontainer und stellt die Uhrzeit über Magnete im drehbaren Boden. Wasserdichtheit: sensationelle 5.000 Meter! Diese und 19 weitere Extremtaucheruhren für Tauchtiefen bis sage und schreibe 12.000 Meter finden Sie im Artikel “Kreaturen der Tiefsee” in der aktuellen Chronos 02.2016.

Hier können Sie die Ausgabe für 5,90 Euro direkt herunterladen.

Im 50-seitigen Taucheruhren-Special der Chronos gibt es außerdem diese Tauchthemen:

  • Test Panerai Luminor Submersible 1950 3 Days Chrono Flyback Automatic Titanio
  • Vergleichstest Omega Seamaster 300, IWC Aquatimer Automatic und Breitling Superocean II
  • Kurztest Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
  • Die 90-jährige Geschichte der Taucheruhr
  • Taucheruhren-Quiz
  • Promotion: Taucheruhren aus Deutschland und Japan
  • Tauchabenteurer und ihre Uhren
  • Interview mit Rekord-Apnoetaucherin Anna von Boetticher

Die Chronos 2.2016 finden Sie hier im Watchtime.net-Shop.

Produkt: Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Download Chronos: Omega Seamaster Diver 300m im Test
Die Chronos-Redaktion testet die brandneue Omega Seamaster Diver 300m aus Keramik und Titan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren