40 deutsche Uhrenmarken im UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018

Porträts von A. Lange & Söhne bis Zeppelin auf über 300 Seiten

Umfangreich wie nie zuvor präsentiert sich das UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018. Insgesamt 40 Hersteller aus Deutschland präsentieren sich auf über 300 Seiten mit ihrer Firmengeschichte und einem Kollektionsquerschnitt in dieser Ausgabe, die ab sofort am Kiosk erhältlich ist und zum digitalen Download bereit steht.

UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018
Das UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018 ist ab sofort am Kiosk und im Online-Shop erhältlich.

Die mechanische Uhr besitzt eine traditionsreiche und vielgestaltige Geschichte. Gerade deutsche Hersteller pflegen und beleben erfolgreich ihr historisches Erbe wieder.

Anzeige

A. Lange & Söhne bewahrt das Erbe von Ferdinand Adolph Lange, der 1845 die Uhrmacherei in Glashütte begründete.
Glashütte Original und seine aktuelle Kollektion findet sich im UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018.
Junghans ist die bekannteste deutsche Marke und knüpft erfolgreich an seine beeindruckende Geschichte an.
Der Glashütter Familienbetrieb Mühle-Glashütte fertigte schon immer Präzisioninstrumente und präsentiert seine sportliche Kollektion.
Nomos Glashütte wird auch international immer bekannter und hat eine beeindruckende Fertigungstiefe entwickelt.

Das UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018 – Deutsche Uhrenmarken arbeitet von A. Lange & Söhne über Glashütte Original und Junghans bis hin zu Wempe und Zeppelin die Profile der Marken heraus und beleuchtet deren Kollektion. tw

Hier können Sie das UHREN-MAGAZIN Kompendium 2018 für 15,90 Euro bestellen.

Oder hier für 13,90 Euro als digitale Ausgabe herunterladen.

[3300]

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hier wurde eine echte Manufaktur unterschlagen .Damasko aus Regensburg. Viele simple Einschaler aber erwähnt, sehr kompetent!!!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren