Oris x Chronos: Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition

Gletscherblaue Retro-Uhr mit Manufakturwerk

Oris und die Uhrenzeitschrift Chronos haben zusammen die auf 200 Exemplare limitierte Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition aufgelegt. Sie kann ab sofort hier bestellt werden!

Die Oris Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition entstand in Zusammenarbeit mit der Uhrenzeitschrift Chronos
Die Oris Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition entstand in Zusammenarbeit mit der Uhrenzeitschrift Chronos

Die Besonderheiten der limitierten Uhr: Das neue Manufakturwerk Calibre 400 mit fünf Tagen Gangreserve gibt es in der Linie Divers Sixty-Five noch nicht in einer Serienuhr. Auch das Design war so noch nie da: Das blaue Verlaufszifferblatt mit Sonnenschliff ist im Zentrum heller und wird dann nach außen hin immer dunkler. Als Vorbild dienten Gletscher, bei denen auch ein dunkleres Blau durch das weiße Eis durchschimmert.

Dazu passt die Stahllünette, die es so auch nicht in der normalen Kollektion gibt, und bei der die Zahlen wie bei einer Reliefgravur erhaben sind. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl und misst dezente 38 Millimeter im Durchmesser, was den Retro-Eindruck ebenso verstärkt wie das weggelassene Datum. Trotzdem hält die Uhr einiges aus: Die Krone ist verschraubt, das Gehäuse bis 100 Meter wasserdicht und das gewölbte Saphirglas kratzfest. Auf der Rückseite findet sich die individuelle Nummer also beispielsweise „110 von 200“ eingraviert. Hier können Sie sich ein Exemplar der limitierten Oris Divers Sixty-Five sichern.

Die limitierte Oris-Sonderedition zeigt ihr Manufakturwerk Calibre 400 mit fünf Tagen Gangreserve und Siliziumhemmung
Die limitierte Oris-Sonderedition zeigt ihr Manufakturwerk Calibre 400 mit fünf Tagen Gangreserve und Siliziumhemmung

Durch den Saphirglasboden kann man das Manufakturwerk betrachten. Und das gehört zu den Besten, die es heute auf dem Markt gibt. Fünf Jahre hat Oris an diesem Kaliber gearbeitet. Ziel war dabei, einen höheren Alltagsnutzen als mit zugekauften Werken von Eta und Sellita zu erreichen. Die hohe Gangreserve von fünf Tagen gehört zum Beispiel dazu, die mit zwei Federhäusern erreicht wird. Zudem wollte Oris ein besonders robustes Werk und hat daher die Bauteile etwas großzügiger dimensioniert und die Teilezahl auf 135 reduziert.

In diesem Video stellen wir das Sondermodell ausführlich vor:

Ebenfalls im Lastenbuch stand eine hohe Magnetfeldresistenz. Die erreicht die Marke mit über 30 Werkteilen aus Nichteisenmetallen und amagnetischen Legierungen. Dazu gehören Anker und Ankerrad, die aus Silizium gefertigt sind; das reduziert zudem Reibung und Verschleiß. Zusammen mit dem neu entwickelten Zahnprofil konnten die Entwickler die Reibungsverluste im Werk halbieren. Oris hat so viel Vertrauen in die Konstruktion, dass sie zehn Jahre Garantie auf diese Uhr geben, und sie benötigt in dieser Zeit auch keine Wartung. Die Ganggenauigkeit war Oris ebenfalls wichtig, daher wird die Uhr in fünf Lagen einreguliert, und die Lagen dürfen lediglich acht Sekunden auseinander liegen. Hier finden Sie weitere Infos und die Bestellmöglichkeit.

Die Oris Divers Sixty-Five Chronos Limited Edition kommt im Set mit Stahlband, Lederband und Bandwechselwerkzeug
Die Oris Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition kommt im Set mit Stahlband, Lederband und Bandwechselwerkzeug

Die Uhr kommt im Set mit Stahlband im Retrodesign und zusätzlichem braunem Lederarmband sowie Bandwechselwerkzeug und ist ab sofort für 3400 Euro über den Onlineshop von Oris bestellbar. Die Wunschnummer kann bei der Bestellung angegeben werden.

Die Oris Divers Sixty-Five Cal. 400 Chronos Limited Edition am zusätzlich mitgelieferten Lederband

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar der limitierten Oris Divers Sixty-Five.

Produkt: Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Oris stellt ein neues Uhrwerk in den Dienst. Auf soliden Grundkonstruktionen aufbauend, läuft es fünf Tage, bietet erhöhten Magnetfeldschutz, eine lange Garantiezeit und debütiert in der Taucheruhr Aquis Date. Wir haben die Uhr mit dem neuen Calibre 400 getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren