Produkt: Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Download Einzeltest: Nomos Glashütte Metro
Das UHREN-MAGAZIN testet die Metro, die erste Uhr mit dem hauseigenen Swing-System von Nomos Glashütte.

Pequignet: Royale Titane Grande Date Calibre Noir

Bei der neuen Version der Royale Titane von Pequignet passen Uhr und Werk perfekt zusammen. Denn für die Royale Titane Grande Date Calibre Noir mit DLC-beschichtetem Titangehäuse hat die französische Manufaktur ihr Calibre Royal ebenfalls schwarz beschichtet.

Pequignet: Royal Titane Grande Date Calibre Noir
Pequignet: Royal Titane Grande Date Calibre Noir

Das hauseigene Automatikwerk bietet nach wie vor ein Großdatum und eine Wochentagsanzeige mit insgesamt drei Scheiben, die auf derselben Ebene liegen und alle gleichzeitig um Mitternacht springen. Ein einziges großes Federhaus, dessen Achse durch eine unabhängige Lagerung nur gering belastet wird, baut eine Gangautonomie von 100 Stunden auf. Allerdings rät Pequignet durch eine entsprechende Beschriftung der Gangreserveanzeige aus Präzisionsgründen „schon“ nach 88 Stunden zum Zuführen neuer Energie. Der 44 Millimeter große, im Fliegeruhrenstil gestaltete Newcomer kostet mit schwarzem Kautschukband 7.500 Euro. ak

Pequignet: Calibre Royal, schwarz
Pequignet: Calibre Royal, schwarz
Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren