Sinn 103 St Klassik C: Sinn x Chronos limitiertes Sondermodell

Hommage an ein Vintage-Modell

Sinn Spezialuhren und die Uhrenzeitschrift Chronos haben wieder zusammengearbeitet und die auf 200 Exemplare limitierte Sonderedition Sinn 103 St Klassik C aufgelegt. Das Modell war nach 6 1/2 Stunden ausverkauft.

Neue Sinn x Chronos: Sinn 103 St Klassik C
Neue Sinn x Chronos: Sinn 103 St Klassik C

Als Vorbild für die neue Sonderedition diente ein seltenes Sinn-103-Modell aus den frühen 1970er Jahren. Das damals verwendete Handaufzugskaliber Valjoux 72 verfügte über die schöne Tricompax-Aufteilung mit kleiner Sekunde links, Minutenzähler rechts und Stundenzähler unten. Kein Datum oder Wochentag störte die Klarheit des Zifferblatts. Auf dem Boden trugen die alten Modelle die Gravur der ungewöhnlichen Wasserdichtheit: 4 ATM (entspricht 40 Metern). Daher entwickelte sich „4 ATM“ zum Spitznamen dieses Modells. Vor allem das Panda-Zifferblatt und die aufgesetzten Stabindexe machen die historische Sinn 103 ATM 4 zu einem der schönsten Modelle der Markengeschichte.

Das Vorbild: historische Sinn 103 „4 ATM“ aus den frühen 1970er Jahren. Foto: Michele Tripi
Das Vorbild der neuen Uhr: historische Sinn 103 „4 ATM“ aus den frühen 1970er Jahren. Foto: Michele Tripi

Für den Fliegerchronograph 103 St Klassik C haben wir entsprechend eine harmonische Tricompax-Aufteilung und ein symmetrisches Zifferblatt ohne Datumsfenster realisiert. Möglich macht das das Automatikkaliber SW 510b des Schweizer Werkeherstellers Sellita. Das silberfarbene Zifferblatt mit Sonnenschliff und die schwarzen Hilfszifferblätter ergeben einen schönen Panda-Look. Die aufgesetzten Balkenindexe mit Leuchtmasse erleichtern zudem das Ablesen im Dunkeln. Um originalgetreu zu bleiben, entschieden wir uns für ein hochgewölbtes Acrylglas und unverschraubte Drücker.

Sinn x Chronos: Sinn 103 St Klassik C
Sinn x Chronos: Sinn 103 St Klassik C

Eine weitere Besonderheit des Vorbilds haben wir übernommen: Die beidseitig drehbare Lünette mit Countdown-Stundenskala. Hat man beim Start beispielsweise Flugbenzin für vier Stunden, dreht man die Vier der Lünette auf den Stundenzeiger und kann dann während des Flugs auf der Skala ablesen, wie lange der Treibstoff noch reicht.

Auf der Rückseite der Sinn 103 St Klassik C findet sich die individuelle Limitierungsnummer
Auf der Rückseite der Sinn 103 St Klassik C findet sich die individuelle Limitierungsnummer

Trotz des Retro-Looks hält das 41-Millimeter große polierte Edelstahlgehäuse der 103 St Klassik C bis 20 Bar, entsprechend 200 Metern Tiefe, dicht und ist unterdrucksicher. Mit mittelbraunem Pferdeleder kostet der auf lediglich 200 Exemplare limitierte Fliegerchronograph 2.540 Euro. Auf dem Stahlboden trägt jedes Exemplar eine individuelle Nummer: XXX/200. Die Wunschnummer konnte bei der Bestellung angegeben werden.

In diesem Video stellen wir das Sondermodell Sinn 103 St Klassik C im Detail vor:

Auf der Internetseite von Sinn Spezialuhren gibt es Infos zu dem Modell, bestellt werden konnte die mittlerweile ausverkaufte Sonderedition aber nur bei uns im Watchtime.net-Shop!

Produkt: Download Test der 910 Jubiläum von Sinn Spezialuhren
Download Test der 910 Jubiläum von Sinn Spezialuhren
Sinn Spezialuhren bietet mit dem Schleppzeiger-Chronographen 910 Jubiläum eine selten zu findende Komplikation zu einem günstigen Preis. Das UHREN-MAGAZIN hat den Retro-Stopper mit zeitgemäßer Ausstattung ausgiebig getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren