Hamilton: Adrenalin-Kick fürs Handgelenk – die neuen Khaki BASE Jump Uhren

Promotion
am 14. Dezember 2009

Hamilton Khaki BASE JumpHamilton hat sich die Inspiration für das Design der neuen Khaki BASE Jump Uhren buchstäblich vom Himmel geholt. Diese robusten Zeitmesser haben zwar keine Reissleine, sind aber ein visuelles Sinnbild für das Adrenalin, das beim BASE-Jumping freigesetzt wird. BASE-Jumper springen mit ungeöffnetem Fallschirm von Gebäuden (Building), Sendemasten (Antenna), Brücken (Span) oder Felsen (Earth). Der technisch ausgefeilte Chronograph wird von einem automatischen 7750 ETA-Uhrwerk angetrieben, die Automatik-Version von einem 2824 Werk. Mit ihrem massigen 50 mm Gehäuse und der unkonventionellen Farbzusammenstellung verleihen die Khaki BASE Jump Uhren ihrem Träger stilvolle Flügel.

Hochfliegende Funktionalität
Ein einzigartiges Merkmal des Khaki BASE Jump Auto Chrono ist die Chrono-Funktion, die mit der Drehlünette aktiviert wird. Die Khaki BASE Jump Automatic Version verfügt ebenfalls über eine Drehlünette, die eine eigenständige bidirektionale Lünette auslöst. Beide Uhren arbeiten mit einemHamilton Khaki BASE Jump Schriftbild, das üblicherweise zur Kennzeichnung von ‘Geheimakten’ verwendet wird und hier die dynamischen Bedienungsmöglichkeiten verdeutlicht. Der robuste Charakter dieser Zeitmesser wird durch die geschützte Krone, die zur einfachen Handhabung in Extremsituationen auf der linken Seite der Uhr angeordnet ist, und die griffige Oberfläche der Lünetten-Aussenkante unterstrichen.

Präzision im Höhenflug
Wie bei der Sportart, die der Uhr ihren Namen gegeben hat, steht bei den Khaki BASE Jump Zeitmessern Präzision an erster Stelle. Aufwändig gearbeitete Designdetails ergänzen die Qualität der Schweizer Uhrwerke. Die Masse des Gehäuses ist proportional zum Fallschirm und bildet mit ihrem ‘Clous de Paris’ Muster einen provokativen und stilvollen Kontrast. Das Chronograph-Modell ist mit Titan-Gehäuse in schwarzer Ausführung oder mit einem schwarz oder braun beschichteten Edelstahl-Gehäuse und passenden Ziffernblättern erhältlich. Alle Uhren haben Kautschuk-Armbänder, die zum Zifferblatt passen und den kantigen, sportlichen Charakter unterstreichen. Die Automatik-Version spielt mit den gleichen Farbkombinationen und einem Edelstahl-Gehäuse. Die Hamilton Khaki BASE Jump verspricht, in jeder ihrer Ausführungen so legendär wie Ikarus zu werden – und bringt hoffentlich ihren Trägern bei ihren hochfliegenden Aktivitäten mehr Glück, als er es hatte.

Fact Boxes

Khaki BASE Jump Auto Chrono

Größe 50 mm
Material Titanium/ Braunes PVD/ schwarzes PVD
Zifferblatt Farbe Schwarz/braun
Armbänder Braunes Leder / schwarzes Kautschuk
Uhrwerk Automatik 7750
Glas Saphir
Wasserfestigkeit 100 m
Preis 1.495 Euro, 1.945 US$, 2.250 CHF
Einführung September 2009

 Khaki BASE Jump Automatic

Größe 50 mm
Material Titanium/ Pink gold PVD/ schwarzes PVD
Zifferblatt Farbe Schwarz/braun
Armbänder Schwarzes Kautschuk / braunes Leder
Uhrwerk Automatik 2824
Glas Saphir
Wasserfestigkeit 100 m
Preis 895 Euro, 1.195 US$, 1.345 CHF
Einführung September 2009

Hamilton wurde 1892 in Lancaster (PA), USA, gegründet. Die Hamilton Uhren vereinen intensives amerikanisches Lebensgefühl mit der Präzision der modernsten Schweizer Antriebe und Technologien. Bekannt für Innovation in Design, hat sich Hamilton mit ihren Produktauftritten in über 350 Filmen einen festen Platz in Hollywood gesichert. Die Marke verbindet auch eine lange Geschichte mit der Luftfahrt. Hamilton ist eine Firma der Swatch Group, der weltweit grössten Herstellerin und Vertreiberin von Uhren mit 160 Produktionsstätten in der Schweiz.

Weitere Informationen unter: www.hamiltonwatch.com

BASE-Jumping ist eine Aktivität, bei der mit einem – beim Absprung noch geschlossenen – Fallschirm von festen Objekten gesprungen wird. Die englische Abkürzung BASE steht für die vier anerkannten Kategorien von Objekten, von denen BASE-Jumper springen: Gebäude (Building), Sendemasten (Antenna), Brücken (Span; Abschnitt zwischen zwei Zwischenstützen und Erdobjekten) und Felsen (Earth). Eine erste Verbindung zwischen Hamilton und BASE wurde von Filmemacher Carl Boenish geprägt. Er war der wirkliche Initiator des modernen BASE-Jumping und filmte 1978 die ersten BASE-Sprünge (vom Felsen ‘El Capitan’ im Yosemite-Nationalpark).

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33236 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']