Hermès – Cape Cod Grandes Heures

Den ewigen Gleichlauf der Zeit durchbricht Hermès mit dem Modell Cape Cod Grandes Heures. Denn das „Grande Heures“ genannte Zusatzmodul auf dem Automatikkaliber H 1 sorgt dafür, dass der Stundenzeiger jeweils vier Stun den lang weite Wege zurücklegt und vier Stunden „langsam“ seinen Kreisabschnitt abschreitet. Minuten- und Sekundenzeiger bleiben dagegen stets in der gewohnten Geschwindigkeit. Die – ser fast schon philosophische Ansatz der Zeitanzeige beruht auf einem Uhrwerk mit 5,5 Millimetern Höhe, das aus 202 Einzelteilen besteht. Ein doppeltes Federhaus sorgt für eine Gang – autonomie von 50 Stunden. Die Cape Cod Grandes Heures gibt es mit schwarzem und silberfarbenem Zifferblatt sowie in sechs Ausführungen mit unterschiedlichen beschleunigten und verlangsamten Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren