Produkt: Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Getestet: Die Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series von Luminox

Marcello C: Mit Herz und Verstand

Eine Uhr kann immer nur so gut sein wie derjenige, der sie baut: Der Gründer von Marcello C, Marcell Kainz, ist Rheinländer. Das Herz ist groß, der Willen stark, und was ein Rheinländer anpackt, das macht er gut. Das zeigen die Uhren aus Würselen bei Aachen auch, die von dem Team um Marcell Kainz und seine Frau gebaut werden. Seit 1993 bietet Marcello C eine Kollektion von mechanischen Uhren, die stets ein Schweizer Uhrwerk beinhalten, aber in der eigenen Werkstatt in Deutschland komplettiert werden.

Marcello C Location

„Made in Germany“ ist das Qualitätssignet, und selbst bei Uhren mit geschlossenem Stahlboden verzichtet Kainz nicht darauf, ein bisschen mehr zu bieten. Wo ein Kaliber in Standardausstattung ausgereicht hätte, ist für Marcell Kainz trotzdem ein Eta-Werk in Elaboré-Qualität selbstverständlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.marcelloc.de

Klassiker: Die Nettuno

Marcello C Nettuno 3 Marcello C Nettuno 3 GMT

Seit Beginn ist die Nettuno in verschiedenen Versionen einer der Klassiker in der Kollektion. In der Optik folgt sie dem klassischen Entwurf einer zweckmäßigen Taucheruhr, die neue Version verfügt über eine Keramiklünette, ein Heliumventil und einen Schutz gegen Magnetismus. Für 798 Euro erhält der Kunde einen massiven Gegenwert – im wahrsten Sinne des Wortes. Eine Selbstverständlichkeit ist zudem eine strenge Regulierung der Werke in mehreren Lagen in der eigenen Werkstatt. „Ich baue Uhren, an denen ich selber Freude habe – und die eine Qualität haben, die ich auch selber kaufen würde“, sagt Marcell Kainz.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.marcelloc.de

Innovativ: Hydrox und die Kainz

Marcello C Hydrox Marcello C Kainz

Neben den klassischen Modellen der Kollektion wie der Nettuno, der Tridente oder der Senatore bietet Marcello C. auch ganz individuelle Uhren. Für einen Preis von 1.098 Euro bietet die Hydrox eine Taucheruhr, wie sie im Buche steht: Massiv und kompromisslos. Auch eine „Kainz“ bereichert die Kollektion, reduziert auf den Zweck der Zeitanzeige und daher auch auf den Nachnamen des Gründers. Drei Zeiger, Datum, Stahlgehäuse und ein hochwertiges Lammlederband gibt es zum Preis von 548 Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.marcelloc.de

Produkt: Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Download Kurztest: Luminox Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series
Getestet: Die Scott Cassell Deep Dive Special 1520 Series von Luminox
Das könnte Sie auch interessieren