Promotion

Sinn Spezialuhren: Die 358 Sa Flieger B E

Ein Klassiker startet durch

Der klassische Chronograph von Sinn Spezialuhren mit seinem Durchmesser von 42 Millimeter besticht mit einem satinierten Gehäuse aus Edelstahl und einem hochgewölbten Saphirkristallglas. Zum Abheben schön.

Sinn: 358 Sa Flieger B E

Ganz im Sinne eines klassischen instrumentellen Chronographen gestaltet, überzeugt das Modell 358 Sa Flieger B E durch Klarheit, Sachlichkeit und Eleganz – und mit einem dunkelblauen Zifferblatt, das zusätzlich mit Sonnenschliff veredelt wurde.

Weitere Informationen zur 358 Sa Flieger B E erhalten Sie unter
www.sinn.de

Sinn: 358 Sa Flieger B E

Als weitere farbliche Besonderheit sticht das Zusammenspiel von dunkelblauem Zifferblatt und elfenbeinfarbener Belegung von Indizes, Zeigern und Ziffern ins Auge. Diese Farbgebung erinnert an einen Vintage-Stil, der bei dieser Uhr einen optisch spannenden Kontrast erzeugt. Das sandfarbene Canvas-Lederarmband hebt dies zusätzlich hervor. Mit dem Bandkonfigurator auf der Sinn-Homepage können Sie die Uhr mit einer großen Auswahl an Bändern konfigurieren und visuell durchspielen.Sinn: 358 Sa Flieger B E mit Canvas Lederband

Neben dem Durchmesser von 42 Millimeter ist es das hochgewölbte Deckglas aus Saphirkristall in einem satinierten Gehäuse aus Edelstahl, welches das Erscheinungsbild charakterisiert. Das hochgewölbtes Saphirkristallglas ist dem historischen Acrylglas nachgebildet und beinhaltet fünf verschiedene Krümmungsradien. Die Rohlingsdicke des Saphirkristallglases beträgt rund fünf Millimeter und ist damit um ein vielfaches höher als der Rohling eines gewöhnlichen Flachglases.

Das Bodenglas ermöglicht ein spannender Einblick in die filigrane Arbeit des mechanischen Werks. Das Modell 358 Sa Flieger B E beweist seine Alltagstauglichkeit durch Unterdrucksicherheit, Wasserdichtigkeit sowie Druckfestigkeit bis 10 bar.

Weitere Informationen zur 358 Sa Flieger B E erhalten Sie unter
www.sinn.de

Sinn: 358 Sa Flieger B E mit dunkelblauem Zifferblatt

In technologischer Hinsicht sorgt die Ar-Trockenhaltetechnik für eine erhöhte Funktions- und Beschlagsicherheit. Die Ar-Trockenhaltetechnik löst ein grundsätzliches Problem mechanischer Uhren: die Alterung der Öle auf Grund von enthaltener und/oder nachdiffundierender Luftfeuchtigkeit im Inneren der Uhr. Mit Hilfe der drei Elemente der Ar-Trockenhaltetechnik (Trockenkapsel, EDR-Dichtungen, Schutzgasfüllung) wird das Uhrwerk in einer nahezu trockenen Atmosphäre gelagert. Alterungsprozesse und Anlaufen des Deckglases bei Kälteschocks werden verhindert, Funktionssicherheit und Ganggenauigkeit bleiben länger erhalten. Deshalb gibt Sinn Spezialuhren auf Uhren mit der Ar-Trockenhaltetechnik drei Jahre Garantie.

Weitere Informationen zur 358 Sa Flieger B E erhalten Sie unter
www.sinn.de

Sinn: 358 Sa Flieger B E liegend

[14568]

Das könnte Sie auch interessieren