Baume & Mercier: Clifton Messeneuheiten 2014

Neues vom Genfer Uhrensalon

Promotion
am 27. Januar 2014

Clifton 1892 mit fliegendem Tourbillon

Baume & Mercier stellte auf dem SIHH 2014 die Uhr Clifton 1892 mit fliegendem Tourbillon vor. Dieses Meisterwerk der Uhrmacherkunst, das auf exklusive 30 Exemplare limitiert ist, verweist auf das umfangreiche Savoir-faire von Baume & Mercier, das die siebtälteste, heute noch tätige Uhrenmarke als Grundlage für die Herstellung von ebenso präzisen wie komplizierten Uhren nutzt.
Seit ihrer Gründung im Jahr 1830 hält die Marke Baume & Mercier an ihrem Grundsatz fest: „Sich nur mit Perfektion zufriedengeben. Nur Uhren von höchster Qualität herstellen.“ Die von einem fliegenden Tourbillon regulierte, höchst präzise Uhr verweist auf die Vergangenheit der Maison, die im 19. Jahrhundert bei verschiedenen Weltausstellungen zehn Grand Prix und sieben Goldmedaillen gewann.

Baume & Mercier: Clifton 1892 Flying Tourbillon
Baume & Mercier: Clifton 1892 Flying Tourbillon

Ein historisches Tourbillon

Baume & Mercier schätzt und pflegt diese historisch verankerte Gestaltung und Anfertigung von Uhren. Auf der Grundlage dieses Verfahrens war es dem Schweizer Uhrenhersteller 1892 gelungen, eine Uhr zu entwickeln, die nicht mehr mit einem Schlüssel aufgezogen werden musste, sondern über ein Tourbillon für die Regulierung ihres Kalibers verfügte. In der damaligen Zeit besaß eine derartige mechanische Meisterleistung einen hohen Seltenheitswert. Ihr Aufbau umfasst einen Käfig, der sich einmal pro Minute um die eigene Achse dreht, um die bei der Unruh auftretenden Gleichgewichtsstörungen auszugleichen und den Uhren eine deutlich höhere Präzision zu schenken. Da die faszinierenden Tourbillons schwer herzustellen sind und viel Geduld bei der Regulierung erfordern, wurden sie ausschließlich von den besten Uhrenmarken angefertigt und waren den herausragendsten Zeitmessern vorbehalten, die nicht selten an Chronometriewettbewerben teilnahmen.

So auch diese Tourbillon-Uhr, die Alcide Baume beim Wettbewerb des Kew Observatory vorstellte. Die Marke, die in England bereits eine von Célestin Baume – dem Bruder von Louis-Victor Baume – geleitete Filiale besaß, feierte mit ihr in jenem Jahr triumphale Erfolge, wie die 91,1 von insgesamt 100 erreichbaren Punkten zeigen. Welch unglaubliches Ergebnis! Da es in der folgenden Zeit nicht überboten wurde, behielt die Tourbillon-Uhr zehn Jahre lang den Titel der präzisesten Uhr der Welt.
Zu Ehren dieses im Bereich der Präzision außergewöhnlichen Chronometers und als Hommage an dessen goldene Vergangenheit hat Baume & Mercier die Clifton 1892 mit fliegendem Tourbillon geschaffen.

Baume & Mercier: Clifton 1892 Flying Tourbillon
Baume & Mercier: Clifton 1892 Flying Tourbillon

Er wird angetrieben von einem exklusiven mechanischen Kaliber mit Handaufzug (P591), das von einem von der Manufaktur Val Fleurier hergestellten Tourbillon reguliert wird. Der aus einem großen transparenten Saphirglas bestehende Gehäuseboden gibt den Blick frei auf die hochwertigen Veredelungen im Innern der Uhr: das von traditionellen Taschenuhren inspirierte Sperrrad des Aufzugs, die mit „Côtes de Genèves“ dekorierten Brücken, die perlierte Platine sowie die verschiedenen Verzierungen der einzelnen Bauteile, die alle von ein und demselben Uhrmacher angefertigt werden. Ein traditioneller Zeitmesser, der nach den Regeln der Kunst und in perfektem Einklang mit den Anforderungen der modernen Welt geschaffen wurde. So verfügt er über eine Gangreserve von 50 Stunden, und genietet applizierte Ziffern und Indizes aus 18 Karat Rotgold schmücken das opalartig silberfarbene Zifferblatt. Eine Zifferblattöffnung bei 9 Uhr gibt den Blick auf den filigranen, sich einmal pro Minute um die eigene Achse drehenden Käfig des fliegenden Tourbillons frei, der dank fehlender Brücken in seiner ganzen Schönheit bewundert werden kann.

 

Clifton Automatik retrogrades Datum: eine nüchterne Komplikation

Ebenso wird die im Vorjahr eingeführte Clifton Kollektion um eine kleine Komplikation erweitert. Diese verfügt über einen Kalender mit Gangreserveanzeige und retrogradem Datum und ist einem Modell von Baume & Mercier aus den 1950er-Jahren nachempfunden, das heute in der Museumssammlung der Marke verwahrt wird. Ihr Gehäuse umschließt ein hochwertiges mechanisches Kaliber mit Automatikaufzug, das durch den transparenten Saphirglasboden sichtbar ist. Auf dem versilberten Zifferblatt mit satiniertem Sonnenschliff werden neben den Stunden und Minuten auch die Sekunden durch einen zentralen Zeiger angezeigt. Des Weiteren bietet das mit einer Funktionsplatine ausgestattete Kaliber ebenfalls eine Wochentaganzeige auf einem kleinen Zähler bei 9 Uhr, ein retrogrades Datum bei 3 Uhr und eine Gangreserveanzeige bei 6 Uhr. Die vollständig aufgezogene Feder des Federhauses gewährleistet eine Funktionsdauer von etwa 40 Stunden.

Baume & Mercier: Clifton 10149
Baume & Mercier: Clifton 10149

 

Die zweifarbige Clifton Kollektion

Inspiriert von einer Armbanduhr, die in den 1950er-Jahren zu den von Baume & Mercier angebotenen Modellen gehörte, wird die Clifton-Kollektion in diesem Jahr um drei zweifarbige Modelle erweitert, die mit einem Durchmesser von 41 bzw. 30 mm erhältlich sind:

Clifton zweifarbig 10139

Diese neue Automatikuhr mit einem modernen Durchmesser von 41 mm ist ein Verweis auf die Geschichte der Marke Baume & Mercier und eine Hommage an ihre ereignisreiche Vergangenheit. Ausgestattet mit einer kleinen Sekunde und einem Datumsfenster bei 3 Uhr, orientiert sie sich am Zeitgeist der so genannten „Goldenen Fünfziger“ sowie an dem Modell, das als Inspiration für die Clifton-Kollektion diente und im Baume & Mercier Museum verwahrt wird. Diese Uhr, die mit einem Alligatorlederarmband am Handgelenk befestigt wird, verfügt über ein Automatikkaliber, das durch den Gehäuseboden aus kratzfestem Saphirglas bewundert werden kann. Sie kombiniert einen Gehäusemittelteil aus Edelstahl mit einer Lünette, die mit massivem 18 Karat Rotgold beschichtet ist, um die Ansprüche all der Liebhaber zu erfüllen, die sich nach außergewöhnlichen Uhren und einem erschwinglichen Luxus sehnen.

Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 10139
Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 10139

Clifton zweifarbig 10140

Diese zweifarbige Clifton mit einem Durchmesser von 41 mm schmückt selbstbewusst das Handgelenk. Dank ihres Gehäuses und ihres siebengliedrigen Armbands, das aus satiniertem Edelstahl und mit massivem 18 Karat Rotgold beschichtetem Edelstahl besteht, ist sie sehr ansprechend. Angetrieben wird das bis 50 Meter wasserdichte Modell von einem mechanischen Kaliber mit Automatikaufzug, das durch den Gehäuseboden aus kratzfestem Saphirglas sichtbar ist. Sobald die Uhr am Handgelenk sitzt, entfaltet sie ihre ganze Persönlichkeit, die „strahlender“ ist als die der anderen Clifton-Modelle. Auch aus diesem Grund erfüllt sie alle Ansprüche, die die Liebhaber eines markanten und unverkennbaren Zeitmessers an sie stellen.

Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 10140
Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 10140

Clifton zweifarbig, 30 mm, silberfarbenes Zifferblatt 10152

Die zweifarbige Clifton 30 mm spielt mit dem feurigen Luxus, wie ihre Edelstahllünette und zwei der fünf Glieder des geschmeidigen Edelstahlarmbands beweisen, die mit 18 Karat massivem Rotgold beschichtet sind. Die von einem mechanischen Kaliber mit Automatikaufzug angetriebene Uhr, die ihren Träger im Alltag überall hin begleitet, ist unvergleichlich, luxuriös und dennoch erschwinglich.

Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 30mm, silberfarbenes Zifferblatt 10152
Baume & Mercier: Clifton zweifarbig, 30mm, silberfarbenes Zifferblatt 10152

 

Kollektion Clifton 30 mm 

2014 wird die im Jahr zuvor von Baume & Mercier eingeführte Kollektion Clifton um fünf neue elegante Uhren erweitert, die sich durch einen Durchmesser von 30 mm auszeichnen. Sie sind als Pendant zu den bereits bestehenden Modellen gedacht, um gemeinsam ihre Träger in den bedeutendsten Momenten ihres Lebens zu begleiten. Bemerkenswert ist, dass zwei Versionen mit einem mechanischen Kaliber mit Automatikaufzug ausgestattet sind. Die eine besitzt ein silberfarbenes Zifferblatt, und die andere verfügt über ein Perlmuttzifferblatt, das mit 10 Diamantindizes besetzt ist.  Um auch besondere Wünsche zu erfüllen, sind diese Miniaturmeisterwerke ebenfalls mit einem Quarzwerk Schweizer Herstellung erhältlich.

Clifton 30 mm Automatik, Edelstahl, silberfarbenes Zifferblatt: 10150

Die aus poliert-satiniertem Edelstahl gefertigte Uhr mit dem zeitlosen Design verfügt über ein Edelstahlarmband mit geschmeidigen Armbandgliedern. Dank ihres zentralen Sekundenzeigers und des Datumsfensters bei 3 Uhr besticht diese bis 50 Meter wasserdichte Uhr mit einem Durchmesser von 30 mm durch Nüchternheit und Ausdruckskraft. Sie ist mit einem mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug ausgestattet, das durch den kratzfesten Saphirglasboden bewundert werden kann. Das silberfarbene Zifferblatt mit vergoldeten Ziffern und Indizes verleiht ihr eine kostbare Persönlichkeit.

Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, silberfarbenes Zifferblatt, 10150
Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, silberfarbenes Zifferblatt, 10150

Clifton 30 mm Automatik, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und Diamantindizes: 10151

Durch ihr Zifferblatt aus echtem Perlmutt, das über mit Diamanten besetzte Indizes (0,06 ct) verfügt, besitzt diese Uhr eine schmuckvolle Seite. Ihr uhrmacherischer Anspruch hingegen kommt im mechanischen Uhrwerk mit Automatikaufzug zum Vorschein, das durch den kratzfesten Saphirglasboden bewundert werden kann. Diese ausdrucksstarke Uhr aus poliert-satiniertem Edelstahl mit einem Armband aus geschmeidigen Edelstahlgliedern weiß das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, um ihre brillante Persönlichkeit zu offenbaren.

Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und Diamantindizes, 10151
Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und Diamantindizes, 10151

Clifton 30 mm Automatik, Edelstahl, silberfarbenes Zifferblatt: 10175

Die ebenso dynamisch anmutende wie verführerische Clifton 30 mm aus satiniert-poliertem Edelstahl besticht durch ihre „Vintage“-Ästhetik. Angetrieben wird sie von einem Quarzkaliber Schweizer Herstellung. Dank ihres silberfarbenen Zifferblatts mit satiniertem Sonnenschliff, das von vergoldeten arabischen Ziffern und Indizes geschmückt wird, strahlt sie eine Nüchternheit aus, dank derer sie sich in allen Lebenslagen immer wieder als perfekte Uhr erweist. Wasserdicht bis 50 Meter, lässt sie sich mit einem Armband aus poliert-satinierten, geschmeidigen Edelstahlgliedern am Handgelenk tragen.

Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, Edelstahl, silberfabenes Zifferblatt, 10175
Baume & Mercier: Clifton 30mm Automatik, Edelstahl, silberfabenes Zifferblatt, 10175

Clifton 30 mm Quarz, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und edelsteinbesetzte Indizes: 10176

Dank ihres mit 10 Diamantindizes (0,60 ct) besetzten Zifferblatts aus echtem Perlmutt ist diese Clifton 30 mm besonders kostbar. Ausgestattet mit einem Quarzkaliber Schweizer Herstellung, sorgt sie für große Freude am Handgelenk.

Baume & Mercier: Clifton 30mm Quarz, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und edelsteinbesetzte Indizes, 10176
Baume & Mercier: Clifton 30mm Quarz, Edelstahl, Perlmuttzifferblatt und edelsteinbesetzte Indizes, 10176

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.baume-et-mercier.de

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32806 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']