Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Erwin Sattler: Time Commander Bronze III

Besondere Hingabe zum Detail und exzellente Qualität

Bronze – der warm glänzende Schimmer des Materials betont die Harmonie des Designs und sorgt für ein ausdrucksstarkes Statement am Handgelenk. Bereits seit der Antike ist bekannt, dass Bronze ein hohes Maß an Korrosions- und Kratzfestigkeit besitzt, und es sich als besonders widerstandsfähig bei Kontakt mit Salzwasser erweist. Über einen langen Zeitraum war Bronze deswegen das Material der Wahl für Präzisionsinstrumente in der Seefahrt oder der Medizin.

Erwin Sattler: Time Commander Bronze III in der Schrägansicht
Erwin Sattler: Time Commander Bronze III in der Schrägansicht

Ein willkommener ästhetischer Nebeneffekt des Werkstoffs ist der warme Farbton, dem von Roségold nicht unähnlich, der im Laufe der Zeit eine natürliche Patina annimmt, da die Oberfläche beim Kontakt mit Wasser, Luft und Sonne oxidiert. Die Vorzüge des „lebendigen“ Materials ändern sich dabei nicht – die Verfärbung ist lediglich ein Zeugnis des Alters, wodurch jede Uhr einzigartig ist.

Weitere Informationen zur Time Commander Bronze III erhalten Sie unter: www.erwinsattler.com

Erwin Sattler: Time Commander Bronze III am Handgelenk
Erwin Sattler: Time Commander Bronze III am Handgelenk

Wie jeder Zeitmesser von Erwin Sattler zeichnet sich die bis 50 Meter wasserdichte Time Commander Bronze III durch besondere Hingabe zum Detail und exzellente Qualität aus. Der Sonnenschliff auf dem galvanisierten, blauen Zifferblatt erzeugt ein sich stetig änderndes Lichtspiel, das im Kontrast zur betont schlichten  Typographie und der authentischen Eisenbahnminuterie steht. Stilecht kreisen darüber polierte und bombierte Zeiger, deren silberner Farbton einen expressiven Kontrast zum Hintergrund bildet. Die äußere Eleganz spiegelt die Schönheit der zugrunde liegenden Mechanik wider. Durch den Saphirglasboden auf der Rückseite setzt sich das erstklassige Automatikkaliber Schweizer Provenienz in Szene. Mit ihrer strengen Limitierung auf lediglich 70 Modelle richtet sich die Time Commander Bronze III an Sammler und Liebhaber, die die Werte klassischer Uhrmacherei zu schätzen wissen.

Weitere Informationen zur Time Commander Bronze III erhalten Sie unter: www.erwinsattler.com

Erwin Sattler: Time Commander Bronze III
Erwin Sattler: Time Commander Bronze III

Technische Daten der Time Commander Bronze III:

Werk | STP 1-11, Automatik (Durchmesser 25,6 Millimeter, 28.800 A/h), 44 Stunden Gangdauer, Rubinlager 26
Gehäuse | Bronze mit polierter Lünette und geschliffenem Mittelteil, Titanboden poliert, Durchmesser 41 Millimeter, Höhe: 11 Millimeter, Vorderseite aus gewölbten und beidseitig entspiegeltem Saphirglas, Rückseite aus Saphirglas, Wasserdichtigkeit bis 5 bar
Zifferblatt und Zeiger | Zeiger sind bombiert und poliert, Zifferblatt ist galvanisiert, blau, durchnummeriert
Band | Handgenähtes Vollumbug-Lederband mit weißer Kontrast-Naht, verschraubte Bandstege
Schließe | polierte Bronze-Dornschließe mit Sattler-Emblem
Limitierung | 70 Stück

Weitere Informationen zur Time Commander Bronze III erhalten Sie unter: www.erwinsattler.com

[14343]

Produkt: Download: Tudor Heritage Black Bay Bronze im Test
Download: Tudor Heritage Black Bay Bronze im Test
Das UHREN-MAGAZIN testete die Taucheruhr Tudor Heritage Black Bay Bronze.
Das könnte Sie auch interessieren