Formex ermöglicht virtuelle Anprobe ihrer Uhren

Mit der neuen App von Formex Swiss Watches können Sie Ihre Uhr vor dem Kauf digital anprobieren

Promotion
am 14. August 2017
Formex Swiss Watches ist ein unabhängiger Bieler Uhrenhersteller und verkauft ihre Zeitmesser ausschließlich online und direkt an ihren Endkunden. Mit dieser Strategie erreichen sie trotz sehr hohem Qualitätslevel und dem Einsatz von hochwertigen Materialien, verpackt in einem einzigartigen Design, ein äußerst interessantes Preissegment. Die erschwinglichen Preise sind hauptsächlich durch das Wegfallen der üblichen Händlermargen möglich. Soeben hat die Firma eine Smartphone-App entwickelt, mit der ihre Uhren digital und in Originalgröße anprobiert werden können und umgeht somit eine der größten Hürden des Online-Handels, nämlich die Unfähigkeit, ein Produkt vor dem Kauf anzuprobieren. Die App verwendet Augmented Reality, um eine Uhr realitätsgetreu und in Echtgröße aufs Handgelenk des potenziellen Kunden zu projizieren.

Formex-CEO Raphael Granito erklärt: „Trotz den vielen Vorteilen des direkten Onlinevertriebs war das bisher größte Hindernis, dass unsere Kunden die Uhren nicht selber anprobieren konnten. Obschon jede Formex-Uhr mit einem 30-tägigen Rückgaberecht kommt, gibt es noch immer eine gewisse Zurückhaltung, eine Uhr in unserem Preissegment zu kaufen, ohne diese je am Handgelenk getragen zu haben. So kamen wir mit der Idee für diese App.“

Formex-Augmented-Reality-App

Und so funktioniert’s: Papier-Armband ausdrucken, ums Handgelenk binden und die „Formex TryOn“-App auf dem Smartphone installieren. Dann die App öffnen, die Uhr auswählen, die man anprobieren möchte, und die Kamera auf die Armbandmitte ausrichten. Eine verblüffend realistische Version der Uhr erscheint auf dem Bildschirm – und diese dreht sich mit der Bewegung des Handgelenks. Die Uhr kann so aus verschiedensten Blickwinkeln und aus verschiedenen Distanzen betrachtet werden. Bei schlechter Umgebungsbeleuchtung hilft der Taschenlampen-Button zur besseren Erkennung. Hier kann die App-Anleitung und das Armband ausgedruckt werden.

Formex-Augmented-Reality-App auf dem iPhone

Mit der ersten App-Version können die drei aktuellen Modell-Linien anprobiert und mit verschiedenen Armbändern kombiniert werden. Die Armbänder können gewechselt werden, indem man auf die verschiedenen Bänder am unteren Bildrand tippt. Zudem können aus der App Fotos gemacht werden. Die App ist kostenlos im AppStore und auf GooglePlay erhältlich. Auf www.formexwatch.com/#tryonformex gibt es zusätzliche Informationen und den direkten Link zur App.

Augmented-Reality-App von Formex in Instagram

Mit der Einführung der neuen App führt Formex einen monatlichen Instagram-Fotowettbewerb durch. Der Gewinner des kreativsten digitalen „Wrist Shot“ gewinnt jeweils die echte Uhr. Um beim Gewinnspiel mitzumachen, muss man lediglich Formex auf Instagram folgen, eine einzigartige Aufnahme einer digitalen Formex-Uhr machen und diese mit dem Hashtag #tryonformex und @formexwatch posten.

Formex-CEO Raphael Granito
Formex-CEO Raphael Granito

Über Formex Swiss Watches

Formex Swiss Watches besteht seit 1999 und hat sich einen Namen als „die Uhr mit der Gehäusefederung“ gemacht. Die Marke zog sich kürzlich gänzlich aus dem klassischen Fachhandel zurück, um ihre Uhren direkt und nunmehr ohne Händlermarge zu einem starken Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten. Mit dem neuen Vertriebsmodell konnten die Uhrenpreise, die den weltweiten Versand und jegliche Steuern sowie Gebühren bereits enthalten, um rund 50 Prozent gesenkt werden. Formex entwirft, entwickelt und stellt Uhren in Biel/Bienne (Schweiz) her und verkauft diese über den firmeneigenen Online-Store direkt an ihre Endkunden. Mehr über Formex Swiss Watches gibt es hier.

[1685]

Chopard: Mille Miglia GTS Power Control

Seit 27 Jahren führt Chopard die Uhrenlinie Mille Miglia. Ebenso lange ist die Schweizer Marke offizieller Zeitnehmer des gleichnamigem Autorennens, das jährlich auf öffentlichen Straßen in Norditalien stattfindet. Chopard-Co-Präsident und CEO Karl-Friedrich Scheufele nimmt regelmäßig selbst als Fahrer teil. 2015 baut Chopard nun die Mille … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32806 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']