Produkt: Download Meilensteine: Glashütte Original
Download Meilensteine: Glashütte Original
Hier finden Sie die wichtigsten Uhren von Glashütte Original im Überblick.

Glashütter Uhrenmarken live erleben bei der Leserreise 2019

Mit dem UHREN-MAGAZIN zu Besuch bei deutschen Top-Uhrenmarken

Der Mythos Glashütte ist eng mit dem Namen Ferdinand Adolph Lange verbunden. Am 7. Dezember 1845 begann er in Glashütte mit der Ausbildung der ersten Lehrlinge. Er legte damit den Grundstein für die Glashütter Uhrenindustrie. Auf den Tag genau 145 Jahre später gründete sein Urenkel Walter Lange am 7. Dezember 1990 die Lange Uhren GmbH. Heute gehören die Zeitmesser der Firma A. Lange & Söhne zur Spitze der internationalen Uhrmacherkunst. In Glashütte ist inzwischen ein gutes Dutzend international gefragter Uhrenmarken ansässig. Wohl nirgendwo sonst ist an einem Ort soviel uhrmacherisches Können zuhause. Hinter die Kulissen von fünf dieser bedeutenden deutschen Uhrenhersteller können Sie bei der UHREN-MAGAZIN-Leserreise blicken.
Vom 16. bis 17. September 2019 lernen Sie die Besonderheiten von A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Tutima, Mühle-Glashütte und die Sternwarte Glashütte, Sitz der Wempe Chronometerwerke kennen. Tauchen Sie außerdem im Uhrenmuseum Glashütte in die deutsche Uhrmachergeschichte ein.

Wenn Sie an der Uhrenreise nach Glashütte teilnehmen möchten, dann sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz per E-Mail oder telefonisch:

Ebner Verlag, Bettina Rost, E-Mail: rost@ebnermedia.de oder Telefon: +49 (0)731/1520-139

Beim Besuch der Manufakturen erfahren Sie, wie die Uhren dieser Marken entstehen, wie viel Aufwand hinter der Fertigung und Montage der filigranen Uhrwerke steckt und wie viel Forschung und Entwicklung am Anfang jedes neuen Uhrenmodells stehen. Vor Ort können Sie die Uhrenneuheiten zudem selbst ans Handgelenk legen.

Das Stammhaus von A. Lange & Söhne wurde 1873 erbaut.
Die A. Lange & Söhne Lange 1 wurde erstmals 1994 lanciert
A. Lange & Söhne: handgravierter Unruhkloben
A. Lange & Söhne: Lange 1 Großdatum

A. Lange & Söhne gilt als die prestigeträchtigste Manufaktur Deutschlands. Ihr Modell Lange 1 mit den dezentralen Anzeigen ist eine wahre Uhrenikone. Eine Besonderheit aller Uhren der Marke sind die aufwendig von Hand gravierten Unruhkloben. Sehen Sie bei unserer Leserreise, wie eine Lange-Uhr entsteht und wie die anspruchsvollen Verzierungen am Uhrwerk vorgenommen werden.

Glashütte Original: Senator Chronograph Panoramadatum
Durch den integrierten Lehrpfad wird die Manufaktur mit ihrem imposanten Atrium erlebbar.
Glashütte Original: Sixties Jahresedition 2019 orange
Glashütte Original: Schwanenhals-Feinregulierung aus dem Automatikkaliber 37

Die Historie der Uhrenmarke Glashütte Original reicht bis in das Jahr 1845 zurück. Mit polierten Stahlteilen, gebläuten Schrauben, Duplex-Schwanenhalsfeinregulierung, Streifenschliffe auf der Dreiviertelplatine und anglierten Kanten knüpfen die Uhrwerke an die historische Glashütter Uhrmacherkunst an. Wie diese Uhrwerke entstehen, erleben Sie bei der UHREN-MAGAZIN-Leserreise. Lernen Sie außerdem mehr über die Wertschöpfung am Uhrwerk, die vor Ort in Glashütte vorgenommen werden muss, damit der Hersteller den Ortsnamen aufs Zifferblatt drucken darf.

Mühle-Glashütte: Seit 150 Jahren ein Familienbetrieb
Mühle-Glashütte: Robert Mühle Mondphase in Rotgold
Standort von Mühle-Glashütte
Mühle-Glashütte: Sea-Timer BlackMotion

Mühle-Glashütte kann auf eine 150-jährige Firmengeschichte zurückblicken, die mit dem Bau von Schiffsuhren und Marinechronometern begann. Seit 1996 fertigt das Familienunternehmen auch Armbanduhren. Zum Jubiläumsjahr 2019 präsentiert die Marke zahlreiche limitierte Editionen, die Sie schon einmal ans Handgelenk legen können.

Wenn Sie an der Uhrenreise nach Glashütte teilnehmen möchten, dann sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz per E-Mail oder telefonisch:

Ebner Verlag, Bettina Rost, E-Mail: rost@ebnermedia.de oder Telefon: +49 (0)731/1520-139

Die heutige Tutima-Manufaktur in Glashütte
Tutima: Flieger mit Edelstahlband und nachtgrünem Dégradé-Zifferblatt
Tutima und die Fliegerei: Tutima Academy of Aviation Safety
Die Tempostopp von Tutima aus Glashütte setzt auf ein klassisches Design und lässt das Kaliber des ersten deutsche Flyback-Chronographen wieder auferstehen.

In den 1940er-Jahren wurden die Fliegerchronographen von Tutima legendär und heute noch ist Tutima untrennbar mit Fliegerei und Luftfahrt verbunden. So ist der Military Chronograph Referenz 798 bis heute die offizielle Pilotenuhr der deutschen Bundeswehr und der NATO. In Glashütte besichtigen wir die Uhrenproduktion von Tutima und erfahren mehr über die Geschichte des Uhrenherstellers.

In der Glashütter Sternwarte baut Wempe Uhren, und auch die einzige deutsche Chronometerprüfstelle ist in dem Gebäude untergebracht
Wempe Zeitmeister Chronograph Camouflage
Die Gehäuseböden der Wempe Zeitmeister ziert die Sternwarte Glashütte als Fräsung.
Wempe Zeitmeister Sport Taucherchronograph in Bronze

Auch ein Besuch in der Sternwarte am Ochsenkopf über Glashütte gehört zur Leserreise. Die Sternwarte stammt aus den großen Zeiten der Uhrmacherei. 2004 erwarb der Hamburger Juwelier Wempe das historische Gebäude, stattete es mit astronomischen Geräten aus und setzte das Observatorium für die Sternbeobachtung instand. Zudem sind die Sternwarte und ihr Erweiterungsbau Produktionsstätte der beiden Uhrenserien Zeitmeister und Chronometerwerke von Wempe. Erfahren Sie mehr über die Uhrmacherei in Glashütte – ein einmaliges Erlebnis für jeden Uhrenfan!

Die Uhrenreise 2019 nach Glashütte im Überblick:

Wann: 16. bis 17. September 2019

Wohin: Wir besuchen A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Mühle-Glashütte, Tutima, die Wempe Sternwarte und das Uhrenmuseum Glashütte

Anreise: Ausgangspunkt der Reise ist Dresden, An- und Abreise erfolgen in Eigenregie.

Kosten: Der Preis für die Uhrenreise beträgt 995 Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 55 Euro). Abonnenten des Uhren-Magazins erhalten 50 Euro Nachlass. Folgende Leistungen sind inbegriffen:

  • eine Übernachtung im Taschenbergpalais an der Semperoper in Dresden inklusive Frühstück
  • Besuch der Uhrenmarken A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Mühle-Glashütte, Tutima und Wempe inklusive Führung
  • VIP-Transport nach und von Glashütte
  • Mittag- und Abendessen mit Tischgetränken

Änderungen vorbehalten.

Wenn Sie an der Uhrenreise nach Glashütte teilnehmen möchten, dann sichern Sie sich rechtzeitig Ihren Platz per E-Mail oder telefonisch:

Ebner Verlag, Bettina Rost, E-Mail: rost@ebnermedia.de oder Telefon: +49 (0)731/1520-139

Produkt: Download Vergleichstest: Teutonia Sport I von Mühle-Glashütte gegen Belisar Extrem Chronograph von Union Glashütte
Download Vergleichstest: Teutonia Sport I von Mühle-Glashütte gegen Belisar Extrem Chronograph von Union Glashütte
Das UHREN-MAGAZIN testet zwei Chronographen aus Glashütte im aktiven Einsatz. Hat Mühle-Glashütte oder Union Glashütte die Nase vorn?
Das könnte Sie auch interessieren