IWC Schaffhausen: Das Fliegeruhren-Jahr 2012

Die IWC Fliegeruhren-Familie

Promotion
am 31. Oktober 2012

Die TOP GUN-Kollektion etabliert sich mit fünf neuen Uhrenmodellen als eigenständige Formation innerhalb der IWC Fliegeruhren-Familie. Als Überfliegerin des Jahres präsentiert sich die TOP GUN Miramar – eine Hommage an jenen Ort in Kalifornien, an dem der Mythos der Elitepiloten geboren wurde. Zwei Fliegeruhren setzen mit vielen Finessen der Haute Horlogerie zum Höhenflug an: die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN und die Spitfire Perpetual Calendar Digital Date-Month.

Kraftvolles und designstarkes Trio: Spitfire Chronograph (Ref. 3878), Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN (Ref. 5029) und Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar (Ref.5019)
Kraftvolles und designstarkes Trio: Spitfire Chronograph (Ref.
3878), Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN (Ref.
5029) und Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar (Ref.5019)

“Für die neuen TOP GUN-Fliegeruhren haben wir uns auf unsere lange Tradition als Herstellerin von einzigartigen Beobachtungsuhren besonnen. In den 1940er-Jahren dienten Fliegeruhren aus der Schaffhauser Manufaktur als sogenannte B-Uhren an Bord von Flugzeugen der Navigation “, erklärt Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen.

“Nur die genauesten Zeitmesser waren damals den Beobachtern gut genug – nach ihnen stellten der Pilot und seine Crew ihre Armbanduhren.”

Dieses gestalterische Detail inspirierte die Designer von IWC, den Stunden- und Minutenkreis auch auf den Zifferblättern der Grossen Fliegeruhr TOP GUN Miramar und der Fliegeruhr Chronograph TOP GUN Miramar separat darzustellen. “Die Beschäftigung mit den historischen Wurzeln unserer Fliegeruhren brachte uns auch auf die Idee, mit der Miramar erstmals eine Uhrenlinie im Militarydesign zu kreieren”, ergänzt Christian Knoop, Creative Director bei IWC. “Dabei werden verschiedene Stilrichtungen fantasievoll miteinander kombiniert – gern auch mit Luxuselementen. Deshalb passt die neue Miramar-Linie hervorragend zu IWC: Uhren der Premiumklasse mit exzellenter Mechanik in einem rauen, fast rockigen Outfit.”

Die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN (Ref. 5029) von IWC Schaffhausen überzeugt mit technischen Finessen, darun- ter dem ewigen Kalender mit vierstelliger Jahres- und Mondphasen- anzeige sowie sieben Tagen Gangreserve
Die Grosse Fliegeruhr Perpetual Calendar TOP GUN (Ref. 5029) von IWC Schaffhausen überzeugt mit technischen Finessen, darun- ter dem ewigen Kalender mit vierstelliger Jahres- und Mondphasen- anzeige sowie sieben Tagen Gangreserve

Das dunkle, metallisch schimmernde Grau des Keramikgehäuses und das matte Anthrazit des Zifferblattes assoziieren Präzisionsinstrumente der Aviatik. Spezifische Farben aus dem Bereich der Tarnung wie Beige für Zeiger und Minuterie sowie Grün für das Armband unterstreichen den gewünschten Look. Das Textilarmband ist den äusserst strapazierfähigen Gewebebandgurten nachempfunden. Hinzu kommen zwei für TOP GUN typische Hightechmaterialien, die vom Schaffhauser Unternehmen bereits in den 1980er-Jahren in den Uhrenbau eingeführt wurden:

Zirkonoxid für das Gehäuse sowie Titan für die Bedienelemente und den Uhrenboden. Beide Miramar-Modelle sind, wie übrigens die gesamte TOP GUN-Kollektion, mit hauseigenen Manufakturkalibern ausgestattet. Die Grosse Fliegeruhr TOP GUN Miramar ist wie das Schwestermodell mit dem grössten Automatikwerk von IWC mit einer Gangdauer von 168 Stunden ausgestattet; das erklärt auch die 48 Millimeter Gehäusedurchmesser. Die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN Miramar hat mit dem Kaliber 89365 eines der modernsten und widerstandsfähigsten Chronographenwerke an Bord.

Die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN Miramar (Ref.3880) von IWC Schaffhausen hat mit dem Kaliber 89365 eines der modernsten und widerstandsfähigsten Chronographenwerke an Bord
Die Fliegeruhr Chronograph TOP GUN Miramar (Ref.3880) von
IWC Schaffhausen hat mit dem Kaliber 89365 eines der modernsten
und widerstandsfähigsten Chronographenwerke an Bord

 

Spitfire im Aufstieg: veredelter Look und erstklassige Mechanik

2003 lancierte IWC Schaffhausen eine Fliegeruhren-Linie, die der Spitfire nicht nur den Namen entlehnt, sondern die sich auch der Eleganz und überragenden Technik der legendären Einpropellermaschine verpflichtet fühlt. Jetzt haben die Designer und Konstrukteure die Spitfire-Uhren einem gründlichen Generalcheck unterzogen:

Die Spitfire Perpetual Calendar Digital Date-Month (Ref. 3791) kombiniert geschmackvolles Design mit höchster Uhrmacherkunst. Sie zeigt als erste IWC-Fliegeruhr Datum und Monat in digitaler Form mit vier grossen Ziffern an
Die Spitfire Perpetual Calendar Digital Date-Month (Ref. 3791)
kombiniert geschmackvolles Design mit höchster Uhrmacherkunst.
Sie zeigt als erste IWC-Fliegeruhr Datum und Monat in digitaler
Form mit vier grossen Ziffern an

Mit optimiertem Design und neuen Features setzen sie ihren Erfolgskurs fort. Alle aktuellen Modelle sind mit hauseigenen Manufakturkalibern ausgestattet. Die Gold- und Edelstahlgehäuse werden von Hand aufwendig bearbeitet; das Ergebnis ist ein dynamischer Wechsel aus glänzenden, seidenmatten und strukturierten Oberflächen. Der Sonnenschliff verleiht dem ardoisefarbenen Zifferblatt einen metallischen Glanz – eine optische Referenz an den Namensgeber.

 

Fliegeruhren seit 76 Jahren

Seit Mitte der 1930er-Jahre baut die Schaffhauser Manufaktur IWC robuste und zuverlässige Zeitmesser für Piloten und Mitreisende. Schon die ersten IWC-Fliegeruhren waren auf beste Ablesbarkeit bei Tag und Nacht ausgerichtet und prägten den Instrumentenlook.

Er verlieh dieser speziellen Uhrengattung das bis heute gültige Aussehen. So glänzte die IWC Spezialuhr für Flieger aus dem Jahr 1936 mit dem typisch schwarzen Zifferblatt, geprägt von markanten Leuchtzeigern und grossen Leuchtziffern. Technisch überzeugte die IWC-Spezialuhr für Flieger mit einer stossgesicherten Unruhlagerung sowie amagnetischer Hemmungspartie.

IWC-Zeitmesser im authentischen Cockpitdesign: Fliegeruhr Mark XVII (Ref. 3265), Fliegeruhr Doppelchronograph (Ref. 3778) und Fliegeruhr Worldtimer (Ref.3262)
IWC-Zeitmesser im authentischen Cockpitdesign: Fliegeruhr
Mark XVII (Ref. 3265), Fliegeruhr Doppelchronograph (Ref. 3778)
und Fliegeruhr Worldtimer (Ref.3262)

 

 Weitere Informationen zu den Fliegeruhren von IWC Schaffhausen erhalten Sie hier: www.iwc.com

 

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32565 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']