Mühle-Glashütte: Präzise Messinstrumente seit 142 Jahren

Zeitmessung mit Tradition

Promotion
am 26. September 2011

Kaum eine andere deutsche Uhrenmarke kann auf eine ähnlich bewegte Geschichte zurückblicken wie Nautische Instrumente Mühle-Glashütte. Heute vor allem als Hersteller mechanischer Armbanduhren bekannt, beginnt die Geschichte der Marke jedoch mit einem Unternehmen, das Messinstrumente für die Glashütter Uhrenindustrie fertigt. Diesen Ursprung merkt man den Uhren von Mühle heute noch an. Denn sie sind keine extravaganten Schmuckstücke oder Statussymbole, sondern Instrumente mit einer genau definierten Aufgabe: der präzisen Zeitmessung.

 

Den Grundstein dafür legte Robert Mühle im Jahr 1869. Er hatte eine Ausbildung beim Uhrenfabrikanten Moritz Großmann absolviert und gründete in Glashütte wenig später ein eigenes Unternehmen.

1869 – 1945: Robert Mühle & Sohn

Neben Messgeräten für die Uhrenindustrie und die Uhrmacherschule fertigte Mühle auch Tachometer und Autouhren für berühmte Automobil- und Motorradhersteller: wie Horch, Maybach und BMW. Erst der Zweite Weltkrieg setzte der Erfolgsgeschichte des über 70 Jahre erfolgreich arbeitenden Unternehmens ein Ende. Wie viele andere Glashütter Unternehmen wurde der Familienbetrieb 1945 enteignet und demontiert.

1945 – 1972: Ingenieur Hans Mühle Glashütte

Hans Mühle, einem Enkel von Robert Mühle, ist es dabei zu verdanken, dass der Name Mühle weiterhin mit dem präzisen Messen in Verbindung blieb. Noch im gleichen Jahr gründete er eine neue Firma und produziert messtechnische Instrumente sowie Zeigerwerke für Druck- und Temperaturmessgeräte.

Hans-Jürgen Mühle übernimmt den Betrieb nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1970. Zwei Jahre darauf wird das Unternehmen jedoch ein zweites Mal enteignet und später in den VEB Glashütter Uhrenbetriebe eingegliedert. Hans-Jürgen Mühle arbeitet nun im Vertrieb der GUB und wird nach der Wende mit vier weiteren Kollegen zum Geschäftsführer ernannt.

1994 – heute: Nautische Instrumente Mühle-Glashütte

Trotz der prestigeträchtigen Position ist es das Unternehmen seiner Vorfahren, dem sich Hans-Jürgen Mühle verpflichtet fühlt. 1992 verlässt er die GUB und gründet nach zweijähriger Planung die „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“. Zunächst fertigt er Marinechronometer und Schiffsuhren, mit denen auch die AIDA-Flotte ausgestattet wird.

1996 erscheinen die ersten Mühle-Armbanduhren. Bis heute zeichnen sich diese durch ihren ausgeprägten Instrumentencharakter aus. Denn auch Thilo Mühle, fünfte Generation und seit 2007 Geschäftsführer des Familienunternehmens, ist die Tradition seiner Vorfahren – die Leidenschaft für das präzise Messen – in Fleisch und Blut übergegangen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.muehle-glashuette.de

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32635 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']