Mühle-Glashütte: Zeit für große Abenteuer

Die Terranaut Trail

Promotion
am 10. Dezember 2012

Die Terranaut Trail ist für alle bestimmt, die sich abseits befestigter Straßen am wohlsten fühlen – ganz gleich, ob sie mit dem Mountainbike einen schmalen Gebirgspfad bezwingen möchten oder sich beim Paragliding von Wind und Gleitschirm in die Höhe tragen lassen.

Der Name ist Programm

Dass die Terranaut Trail zu Lande und in der Luft genau in ihrem Element ist, offenbart sie schon beim ersten Blick auf das Zifferblatt. So präsentieren sich die markanten Zeiger nicht nur im gut ablesbaren Fliegeruhrenstil – sie sind zudem auch mit sandfarbener Leuchtmasse belegt. Diese konzeptionelle Fusion findet auch im Namen der Uhr ihren Ausdruck. Dessen erster Teil stammt vom lateinischen Wort „Terra“, das Land oder Erde bedeutet, im zweiten Teil des Namens klingt ein Wortteil von Aeronautik an.

Vielseitig: Zifferblatt- und Gehäusevarianten

Verschiedene Zifferblatt- und Gehäusevarianten erlauben es, die Terranaut Trail auf ihren vorwiegenden Einsatzzweck abzustimmen. So kann man bei der Terranaut II Trail z.B. ein Zifferblatt wählen, das nur mit Stundenmarkierungen versehen ist. Wer mit dem Mountainbike auf holprigen Geröllstrecken unterwegs ist, wird den Minimalismus dieser Version schnell schätzen lernen. Das Modell mit Minuterie ist dagegen für Träger bestimmt, die Wert auf exakte Zeitmessung legen.

Wie bei Mühle-Glashütte üblich steht die Ablesbarkeit der Zeit im Mittelpunkt der Formgestaltung. So heben sich die sandfarbenen Zeiger, Ziffern und Indizes deutlich vom schwarzen Zifferblatt ab. Dies gilt natürlich auch bei Dunkelheit. Denn durch die großzügige Aufbringung von Super-LumiNova besitzen diese nicht nur bei Nacht eine hervorragende Leuchtkraft – sondern bereits in schattigem Gelände.

Kompromissloses Instrumenten-Design

Auf diese Weise hat Mühle-Glashütte aus der Terranaut Trail ein kompromissloses Instrument zur Zeitmessung gemacht. Am Chronograph dieser Uhrenfamilie kann dies besonders gut demonstriert werden: Denn anstelle der kleinen Sekunde besitzt die Terranaut I Trail eine stetig rotierende Funktionsanzeige.

Damit die Uhrzeit auch ohne Sekundenzeiger sekundengenau eingestellt werden kann, wurde eine Spitze des Funktionsdreiecks mit einer Markierung versehen. Diese korrespondiert mit den 15-Sekunden-Markierungen in Form eines grauen Kreuzes, das sich auch bei anderen Modellen dieser Uhrenfamilie findet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.muehle-glashuette.de

 

 

TAG Heuer: Carrera Calibre 7 Twin-Time

Mit der Anzeige einer zweiten Zeitzone stellt sich die Carrera Calibre 7 Twin-Time von TAG Heuer als Business-Uhr vor. Ein Zeiger mit roter Pfeilspitze weist die zweite Uhrzeit am Rand des Zifferblatts auf dem Rehaut aus. Bei drei Uhr lässt sich das Datum ablesen. Ansonsten interpretiert die Neuheit die reduzierte Ästhetik: ein schwarzes … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32201 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']