Nomos Glashütte: Neue Golduhren aus dem Atelier

Nomos Glashütte Lambda tiefblau

Kunstwerke am Handgelenk: Zweite Runde für Golduhren aus Glashütte. Nach dem erfolgreichen Start 2013 stellt Nomos Glashütte neue goldene Zeitmesser vor, bei denen die Liebe zum Detail und der Aufwand in Fertigung und Uhrmacherei bewusst auf die Spitze getrieben werden. Herrenuhr Lambda tiefblau präsentiert Zeit in schönster Form. Das dunkle Zifferblatt kontrastiert besonders gut mit dem Gehäuse aus massivem 18 Karat Weißgold: ein edler Rahmen für die grazilen Zeiger und die Gangreserveanzeige, die einen großzügigen Bogen von 297 Grad beschreibt.

Nomos Glashütte Lambda tiefblau Glasboden

Handwerkskunst in Höchstform: Diese höchst elegante Uhr ist schlicht – und tief im Innern doch auch ein Angeber. Das exquisite Manufakturwerk DUW 1001 zeigt all das, was Glashütter Haute Horlogerie vermag – und hie und da sogar noch mehr. Sichtbar durch den Boden aus Saphirglas präsentiert DUW 1001 das Können der preisgekrönten Manufaktur, die unter dem Namen Nomos Glashütte Deutsche Uhrenwerke hochfeine Kaliber fertigt: mit exklusivem Sonnenstrahlenschliff, verschraubten Goldchatons, von Hand anglierten Kanten, Schwanenhalsfeinregulierung und so fort.

Nomos Glashütte DUW 1001, Montage des Unruhklobens

“Mit Liebe in Glashütte gefertigt” steht auf dem handgravierten Unruhkloben der exklusiven neuen Zeitmesser. Ein Gruß aus dem NOMOS-Atelier – und auch das Versprechen, dass das Beste dem Auge größtenteils sogar verborgen bleibt.

Nomos Glashütte Lux Hermelin

Von und zu Nomos Glashütte: Auch Goldmodell Lux gibt es nun in drei völlig neuen Varianten – leicht verschlankt und besonders schön für zartere Handgelenke. Hier: Lux Hermelin, in Grau und Creme, das Gehäuse Roségold. Der Kenner sieht: Diese Uhr zählt mit zum Besten, was es derzeit aus Glashütte gibt. Und zeigt dabei nur die Hälfte jener Kunst, die in ihr steckt.

Nomos Glashütte Lux Rosegold Glasboden

Feinuhrmacherei höchster Güte: NOMOS-Handaufzugskaliber DUW 2002 füllt den Tonneau-Körper von Lux perfekt. Das wunderschöne Formwerk teilt viele Vorzüge von DUW 1001, findet seine Besonderheit jedoch in der klassischen Form, die einer gesteigerten Konstruktions- und Fertigungskompetenz und eines ganz erheblichen Aufwands bedarf. Und doch: die neuen goldenen Zeitmesser sind nichts zum Angeben, sondern Uhren, die Wert erlebbar machen – Handwerkskunst in Bestform, mit vielen wunderbaren Details. Sie sind ein wenig verrückt und mit viel, viel Liebe gefertigt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.nomos-glashuette.de

Das könnte Sie auch interessieren