Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Rado HyperChrome Chronograph aus Bronze und Hightech-Keramik

Antike trifft Avantgarde

Nahtlos verbindet der exklusive Rado HyperChrome Automatic Chronograph antike und moderne Elemente, die im reizvollen Kontrast zueinander stehen und sich zugleich optisch gut ergänzen: Bronze, die eine reiche Patina entwickelt und so den Lauf der Zeit offenbart, und Hightech-Keramik, die sich durch ihr leichtes Gewicht und eine überragende Kratzfestigkeit auszeichnet.

Rado: HyperChrome Chronograph Bronze

Dank dieser Kombination ist jede einzelne Uhr der auf 999 Exemplare limitierten Auflage nicht nur ein Musterbeispiel für Rados Materialkompetenz, sondern auch ein sehr individueller und langlebiger Begleiter am Handgelenk.

Das 45 Millimeter messende Gehäuse des sportlich-eleganten HyperChrome Chronographen ist aus kratzfester Hightech-Keramik in mattem Mitternachtsschwarz gefertigt. Damit harmoniert der warm anmutende Ton der Seiteneinsätze und Drücker aus Bronze – der ältesten bekannten Legierung. Ihr dezenter metallischer Glanz wiederholt sich in den roségoldfarbenen Zeigern, Ziffern und Indizes.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rado.com/de_de/

Rado: HyperChrome Chronograph Bronze

Die zunächst blassgoldenen Bronzeelemente werden allmählich dunkler und entwickeln eine matte Patina, die bei jeder Uhr anders und damit für jeden Träger einzigartig ist. Mit der Zeit gewinnt die Bronze noch an Charakter und bildet einen umso attraktiveren Kontrast zur Gehäuseoberfläche aus Hightech-Keramik, die dank ihrer Härte makellos bleibt. Doch das Gehäuse aus Keramik bleibt nicht nur langlebig schön, sondern bietet auch alle weiteren Vorteile dieses Materials: es ist leicht, kratzfest und hypoallergen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rado.com/de_de/

Die Rado HyperChrome Chronograph Bronze seitlich

Die Sportlichkeit des HyperChrome Automatic Chronographen wird durch eine in die Lünette gravierte Tachymeterskala und das robuste Armband aus geschmeidigem braunen Vintage-Leder betont.

Rado: HyperChrome Chronograph Bronze

Auch rückseitig kann sich der markante Zeitmesser sehen lassen: Hier schlägt ein solides mechanisches Chronographenwerk mit schwarzem Rotor, das durch den Sichtboden betrachtet werden kann. So ist die Bronze-Version des HyperChrome Chronographs eine markante Kombination aus Alt und Neu, die sowohl mit ihrem Inneren als auch mit dem Äußeren den Lauf der Zeit ehrt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rado.com/de_de/

Rückseite der Rado HyperChrome Chronograph Bronze

[7586]

Produkt: Download Einzeltest: Breitling Navitimer 01 (46 mm)
Download Einzeltest: Breitling Navitimer 01 (46 mm)
Breitling hat die Navitimer 01 vergrößert. Ist sie nun besser? Lesen Sie es im Chronos-Test!
Das könnte Sie auch interessieren