Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Days

Höchste Uhrmacherkunst im Einklang mit den neuen Kriterien der Genfer Punze

Promotion
am 28. Dezember 2012

 

Mit der Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Days hat Vacheron Constantin erneut einen Zeitmesser geschaffen, der die bestechende Eleganz eines schlichten runden Gehäuses mit höchster Komplexität vereint: dem neuen Manufakturkaliber 2260 mit einem außergewöhnlichen Tourbillon und einer Gangreserve von nicht weniger als 14 Tagen. Zudem ist dieses neue Modell der Linie Patrimony Traditionnelle die erste Uhr des Hauses, die nach den neuen Kriterien mit der Genfer Punze ausgezeichnet wurde. Somit kann sie zu Recht bereits jetzt als Sammlerstück bezeichnet werden.

Höchste Uhrmacherkunst…

Als eine der großen uhrmacherischen Komplikationen steht das Tourbillon für höchste Uhrmacherkunst. Die beeindruckende Kunstfertigkeit seiner Uhrmacher demonstriert Vacheron Constantin auch mit diesem neuen Tourbillon, das ganz auf das Wesentliche reduziert ist: technische Perfektion und ästhetische Vollendung. Vacheron Constantin hat hiermit ein Tourbillon-Kaliber entwickelt, das sich durch eine für ein Werk mit dieser Komplikation beispiellose Leistung auszeichnet. So bietet dieses mechanische Handaufzugskaliber 2260 eine Gangreserve von nicht weniger als 14 Tagen. Hierfür sorgen vier, jeweils paarweise angeordnete Federhäuser. Da sie alle miteinander verbunden sind, entrollen sich ihre Zugfedern gleichzeitig und geben somit ihre Energie gleichzeitig ab, allerdings vier Mal langsamer als die Feder eines einzigen Federhauses.

Im Gegensatz zu früheren Varianten mit drei Brücken hat das neue, aus 231 Komponenten zusammengesetzte Tourbillon-Kaliber nur zwei große Brücken. Auf ihren großen Oberflächen kommt die aufwändige Finissierung des Werks wie zum Beispiel die Genfer Streifen noch besser zur Geltung.
Das äußere Erscheinungsbild ist ganz in dem für diese Linie typischen, puristisch-eleganten Stil gehalten.

…im Einklang mit den neuen Kriterien der Genfer Punze

Die Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Days ist die erste Uhr von Vacheron Constantin, die nach den neuen Kriterien mit der Genfer Punze ausgezeichnet wurde.

Die 1886 ins Leben gerufene Genfer Punze ist ein Gütesiegel, das die Herkunft der Uhr, hohe Verarbeitungsqualität, die Langlebigkeit des Werks und uhrmacherisches Know-how bescheinigt. Die Vergabekriterien der Genfer Punze wurden grundlegend überarbeitet und erweitert, um den Entwicklungen im Bereich der Technik und neuer Materialien in der Uhrenindustrie gerecht zu werden.

Statt lediglich das Werk zu bewerten wird nun die Uhr als Ganzes durch die Genfer Punze zertifiziert. Die Ausstattung der Uhr wird ebenso berücksichtigt wie insbesondere die Elemente, die das Werk mit dem Gehäuse verbinden, also der Gehäusering sowie die Werkbefestigungsbügel und -schrauben.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vacheron-constantin.com

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32199 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']