Promotion

Zenith Defy Skyline Skeleton: Weltweit erste Skelettuhr mit Anzeige der 1/10-Sekunde

Erweiterung der Defy Skyline Kollektion

Ein Jahr nach der Lancierung der viel gelobten Defy Skyline Kollektion stellt die Marke Zenith bei der erstmals in Singapur stattfindenden LVMH Watch Week ihre bislang aufwendigste und weltweit einzige Skelettuhr ihrer Art vor, die mit einer Anzeige der 1/10-Sekunde ausgestattet ist.

Zenith: Defy Skyline Skeleton

Strukturierter, offener, strahlender: Zenith erweitert die Defy Skyline Kollektion um eine neue Skelettreihe, die weit über den Standard hinausgeht. Die Defy Skyline Kollektion wurde im vergangenen Jahr als jüngste Erweiterung in der langen Tradition der robusten und einzigartig futuristischen Defy Zeitmesser vorgestellt. Konzipiert für eine immer schnelllebiger Welt, in der jeder Bruchteil einer Sekunde entscheidend sein kann. Die Defy Skyline Skeleton lässt sich von modernen Stadtlandschaften inspirieren, in denen sich Strukturen und Licht in einem sich ständig wandelnden Wechselspiel befinden. Sie geht noch einen Schritt weiter in Richtung Licht am Horizont und eröffnet dem Konzept Skelettuhr eine ganz neue Welt der Möglichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zenith-watches.com

Die vorherige Generation der Defy Skeleton war schnell zu einer der begehrtesten Kreationen von Zenith avanciert. Sie zeichnete sich durch ihr sternförmiges, offenes Zifferblatt und ihre unglaubliche Symmetrie aus. Die Defy Skyline Skeleton, die das moderne, skelettierte Design noch weiter vorantreibt und mit einem neuen, kantigeren Gehäuse ausgestattet ist, kombiniert das offene Zifferblatt nahtlos und auf höchst eindrucksvolle Weise mit einer durchbrochenen Version des Automatikwerks El Primero. Das auf harmonische Weise symmetrische, offene Zifferblatt weist die Form eines vierzackigen Sterns auf – eine Anspielung auf das „Doppel Z“-Logo der Marke aus den 1960er-Jahren. Die applizierten Stabindizes auf dem Stundenring sowie die zentralen Zeiger für Stunden und Minuten sind für eine bessere Ablesbarkeit mit Superluminova gefüllt, was bei Skelettuhren normalerweise nicht der Fall ist. Ein konstant laufender Zähler für die 1/10-Sekunden bei sechs Uhr vollführt in festen Schritten alle 10 Sekunden eine Umdrehung – ein in der Uhrmacherkunst einzigartiges Merkmal des automatischen Hochfrequenzkalibers El Primero der neuen Generation. Das offene Zifferblatt ist in Schwarz oder Blau erhältlich, wobei das skelettierte Uhrwerk für ein einheitliches und architektonisches Erscheinungsbild jeweils in der gleichen Farbe gehalten ist.

Zenith: Defy Skyline Skeleton

Die Defy Skyline Skeleton schöpft ihre Inspiration aus der einzigartigen, achteckigen Geometrie der ersten Defy Modelle aus den 1960ern. Die kantige Form ihres Edelstahlgehäuses besitzt die gleiche DNA in Bezug auf Robustheit und Langlebigkeit wie ihre Vorgänger. Allerdings ist ihre Ästhetik noch kantiger und architektonischer und sie bietet neue Funktionen. Die facettierte Lünette mit ihren scharf definierten Linien auf dem 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse ist an das Design früherer Modelle angelehnt. Nun weist sie allerdings zwölf Facetten auf, die optisch die Stundenmarkierungen verlängern. Dank verschraubter Krone ist das Gehäuse bis 10 ATM (100 Meter) wasserdicht. Bei der Konzeption stand die Leistung für ein möglichst breites Spektrum an Aktivitäten im Mittelpunkt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zenith-watches.com

Zenith: Defy Skyline Skeleton

Sowohl von oben als auch durch den Saphirglasboden ist die skelettierte Version des Hochfrequenzkalibers El Primero zu sehen. Im Aufbau ähnelt das 3620 SK mit Rotor-Selbstaufzug dem Kaliber El Primero 3600 mit 1/10-Sekunden-Chronograph.

Im Manufakturwerk El Primero 3620 oszilliert die Unruh ebenfalls mit fünf Hertz. Die sechs Mal höhere Umlaufgeschwindigkeit des kleinen Sekundenzeigers bei sechs Uhr, sprich eine komplette Rotation in zehn Sekunden, resultiert aus dem Kraftfluss vom Ankerrad über ein Zwischenrad zu jenem Zahnrad, auf dessen Welle besagter Zeiger sitzt. Wie gehabt bewegt er sich in Zehntelsekundenschritten vorwärts. Zenith stattet das Kaliber 3620 mit einen Sekundenstopp zum präzisen Einstellen der Uhrzeit aus. Der Kugellagerrotor mit Sternenmotiv spannt die Zugfeder in beiden Drehrichtungen. Nach Vollaufzug stehen circa 60 Stunden Gangautonomie zur Verfügung.

Zenith: Defy Skyline Skeleton

Die Defy Skyline Skeleton ist eine vielseitige Uhr mit einem satinierten Edelstahlarmband, dessen abgeschrägte und polierte Kanten nahtlos mit den scharfkantigen Linien des Gehäuses verschmelzen. Zusätzlich geliefert wird je nach Modell ein blaues oder schwarzes Kautschukarmband mit Faltschließe aus Edelstahl und einem Sternmuster, das im ästhetischen Einklang mit dem Zifferblatt steht. Der Wechsel zwischen Edelstahl- und Kautschukarmband ist dank des genialen Schnellwechselsystems der Defy mit sicheren Drückern auf der Rückseite ohne Werkzeug möglich.

Zenith: Defy Skyline Skeleton

Die Defy Skyline Skeleton, die der Defy Kollektion eine neue Dimension verleiht und die Möglichkeiten der Skelettuhr in Form und Funktion neu definiert, ist in Zenith Boutiquen und bei autorisierten Fachhändlern weltweit erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.zenith-watches.com

Produkt: Download: Zenith Defy El Primero 21 im Test
Download: Zenith Defy El Primero 21 im Test
Das UHREN-MAGAZIN testet den neuen Chronographen von Zenith, der die Hundertstelsekunde messen kann. Alles über den Defy El Primero 21 erfahren Sie hier!
Das könnte Sie auch interessieren