Taucheruhren

Sportlicher Look und exakte Zeitanzeige: Taucheruhren verbinden ein Lebensgefühl mit Funktionalität.

Anzeige
Anzeige

Mechanische Taucheruhren versprühen Nostalgie und Abenteuer, sie sind aber auch zuverlässige Backup-Instrumente. (Die Abtauch- und Austauchzeit überwacht heutzutage ein moderner Tauchcomputer.) Mit der richtigen Pflege und Handhabung bereitet die Taucheruhr viel Freude − nicht nur unter Wasser, sondern auch im Alltag.

Werden Uhren tatsächlich zum Tauchen genutzt, sollten sie die folgenden fünf Eigenschaften besitzen:

  • einseitig drehbare Tauchlünette, anhand derer die Tauchzeit vorgewählt werden kann
  • mindestens eine Wasserdichtheit von 20 Bar
  • ein wasserfestes Armband aus Metall oder Kautschuk
  • Leuchtmasse auf Zeigern und Indexen für gute Ablesbarkeit in der Dämmerung unter Wasser
  • verschraubte Krone zum Schutz gegen versehentliches Ziehen unter Wasser
Weitere Artikel laden