Produkt: Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Das UHREN-MAGAZIN testet die Neuinterpretation der Panerai Luminor, die mit Manufakturkaliber und flachem Gehäuse ausgestattet ist.

Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2019: die Gewinner

Diese Marken haben beim großen Genfer Uhrenpreis abgeräumt

Am Abend des 7. November wurden zum 19. Mal die Gewinner des Grand Prix d’Horlogerie de Genève bekanntgegeben. Der französische Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Édouard Baer führte durch den Abend, verlieh die Uhrenpreise in 19 Kategorien und ehrte mit dem zusätzlichen Jurypreis Luc Pettavino, den Gründer und Organisator der Uhren-Wohltätigkeitsauktion Only Watch.

Die Preisträger des Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2019
Die Preisträger des Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2019

Die Hauptauszeichnung namens „Aiguille d’Or“ (Goldener Zeiger) ging an die Schweizer Manufaktur Audemars Piguet für ihre neue Royal Oak Automatik Ewiger Kalender Extraflach: Der 41 Millimeter große ewige Kalender aus Platin und Titan fällt trotz seiner aufwendigen Komplikation mit 6,3 Millimetern extrem flach aus. Die Uhr, die neben der Zeit noch Datum, Wochentag, Monat, Schaltjahreszyklus und Mondphase anzeigt, ist ausschließlich in Audemars-Piguet-Boutiquen erhältlich und kostet rund 152.000 Euro.

Anzeige

Audemars Piguet: Royal Oak Ewiger Kalender Extraflach Automatik
Erhielt die Hauptauszeichnung „Aiguille d’Or“: Audemars Piguet Royal Oak Automatik Ewiger Kalender Extraflach

Zu den weiteren Preisträgern gehörten die Voutilainen 28TI (ca. 85.000 Euro) mit nach vorn gedrehtem Uhrwerk als beste Herrenuhr, der nur 6,9 Millimeter flache Bulgari Octo Finissimo Chronograph GMT Automatic (17.400 Euro) als bester Chronograph und die mit zwei Hemmungen für 65 Tage Gangreserve ausgestattete Vacheron Constantin Traditionnelle Twin Beat Perpetual Calendar (217.000 Euro) als innovativste Uhr.

Voutilainen: 28TI
Bulgari: Octo Finissimo Chronograph GMT Automatic
Vacheron Constantin: Traditionnelle Twin Beat Perpetual Calendar

Bulgari und Voutilainen erhielten je einen, Audemars Piguet gleich zwei weitere Preise. Mehrfachgewinne sind möglich, da die Zahl der Einreichungen von den Marken selbst bestimmt wird. Die übrigen ausgezeichneten Marken sind Chanel, Ferdinand Berthoud, Genus, Hermès, Kudoke, MB&F, Ming, Seiko, Tudor und Urwerk. ak

[11121]

Produkt: Download Marktübersicht: Jahreskalender
Download Marktübersicht: Jahreskalender
Das Angebot des Uhrenmarktes im Überblick: 25 Uhren mit Jahreskalender-Funktion zeigt die Marktübersicht aus UHREN-MAGAZIN 5.2017 mit Bild, Daten und Preis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren