Omega ersteigert Uhr von Elvis Presley zu Rekordpreis

Die Armbanduhr des King of Rock ’n’ Roll kehrt zu Omega zurück

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 15. Mai 2018

So viel Geld wurde noch nie für eine Armbanduhr von Omega bezahlt: Auf der Uhrenauktion »Seven«, die das Auktionshaus Phillips in Genf am vergangenen Wochenende veranstaltete, kam die Uhr von Elvis Presley zu einem Rekordpreis von 1.812.500 Schweizer Franken (ca. 1,5 Millionen Euro) unter den Hammer.

Die Omega-Uhr von Elvis Presley kam zur Versteigerung. Foto: Pixabay.com
Die Omega-Uhr von Elvis Presley kam am vergangenen Wochenende in Genf zur Versteigerung. Foto: Pixabay.com

Dass die Uhr einen solchen Preis erzielt, verwundert wenig. Erst im Oktober 2017 wechselte die Rolex Daytona von Paul Newman für rund 17,7 Millionen Schweizer Franken den Besitzer. Die Prominenz ihrer einstigen Träger treibt die Preise der Uhren in unfassbare Höhen. Omega selbst ersteigerte die 33 Millimeter große Weißgolduhr des King of Rock ’n’ Roll für das hauseigene Museum.

Aus Weißgold und mit 44 Diamanten besetzt: Die Omega-Uhr von Elvis Presley wurde für 1.812.500 Schweizer Franken versteigert. Foto: Phillips
Aus Weißgold und mit 44 Diamanten besetzt: Die Omega-Uhr von Elvis Presley wurde für 1.812.500 Schweizer Franken versteigert. Foto: Phillips

Seine Omega-Uhr erhielt Elvis Presley am 25. Februar 1961 während einer Wohltätigkeitsveranstaltung von RCA Records, die ihm zu Ehren veranstaltet wurde. Als erster Künstler überhaupt, konnte Elvis auf 75 Millionen verkaufte Platten zurückblicken. Auch die Gravur auf dem Gehäuseboder der Omega-Uhr zeugt davon: “To Elvis, 75 Million Records, RCA Victor, 12-25-60.”

Die Gravur auf dem Gehäuseboden der Elvis-Presley-Uhr. Foto: Phillips
Elvis Presley erhielt die Omega-Uhr in Anerkennung seiner bis dato nie dagewesenen Plattenerkäufe. Foto: Phillips

Elvis selbst tauschte die mit 44 Diamanten besetzte Uhr gegen eine ebenfalls diamantbesetzte Uhr von Hamilton ein, nachdem der Onkel des letzten Besitzers seine Bewunderung für das Omega-Modell äußerte. Auf dem silberfarbenen Zifferblatt ist neben dem Omega-Logo auch Tiffany & Co. zu lesen. Dass auch das Signet des Verkäufers auf das Zifferblatt der Uhr gedruckt wurde, ist typisch für diese Zeit. In der derzeit teuersten Omega-Uhr arbeitet das Handaufzugskaliber 510, das neben Stunde und Minute auch eine kleine Sekunde bei sechs Uhr mit Energie versorgt. Gemeinsam mit der Uhr wurden Echtheitszertifikate des Elvis-Presley-Museums und ein Buch von Dave Marsh mit dem Titel »Elvis« versteigert, das Bilder des Musikers enthält, auf denen er die Omega-Uhr trägt. mf

Gemeinsam mit der Uhr wurden Echtheitszertifikate und ein Buch namens »Elvis« versteigert, das Bilder der Musiklegende mit der Uhr zeigt. Foto: Phillips
Gemeinsam mit der Uhr wurden Echtheitszertifikate und ein Buch namens »Elvis« versteigert, das Bilder der Musiklegende mit der Uhr zeigt. Foto: Phillips

[5279]

Sinn Spezialuhren: 103 St Sa E | Baselworld 2017

Uhren der Modellreihe 103 gehören zu den traditionsreichsten von Sinn Spezialuhren. Ihre ästhetische Gestaltung war und ist stilbildend. Die auf 300 Stück limitierte 103 St Sa E stellt durch die Belegung von Zeigern, Ziffern und Indizes mit elfenbeinfarbener Leuchtmasse eine Reminiszenz an historische Fliegeruhren dar. Während das … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']