Richemont: Jérôme Lambert wird neuer Konzern-Chef

Neuer Chef für den Schweizer Luxusgüterkonzern

Nachdem Jérôme Lambert im November 2017 bereits den Posten des Uhren-Chefs innerhalb des Richemont-Konzerns übernommen hatte, wird er nun noch mächtiger. Er tritt ab sofort die Leitung des kompletten Konzerns an. Bisher hatte er als Chief Operating Officer die Verantwortung für das operative Geschäft aller Richemont-Marken, außer Cartier und Van Cleef & Arpels.

Jérôme Lambert: Neuer Konzern-Chef bei Richemont
Jérôme Lambert: Neuer Konzern-Chef bei Richemont

Gleichzeitig gab der Richemont-Konzern, zu dem unter anderem die Uhrenmarken A. Lange & Söhne, IWC, Jaeger-LeCoultre, Panerai und Vacheron Constantin gehören, auch die neuen Geschäftszahlen für die ersten fünf Monate des laufenden Geschäftsjahres 2018/2019 (1. April bis 31. August 2018) bekannt. Der Umsatz erhöhte sich in diesen fünf Monaten um 25 Prozent (währungsbereinigt) auf 5,67 Milliarden Euro. Hauptgrund dafür war die vollständige Übernahme des Onlinehändlers Yoox-Net-A-Porter sowie die Übernahme der britischen Uhrenplattform Watchfinder. Ohne diese Übernahmen weist der Konzern ein Wachstum von 10 Prozent aus. Der Schmuckbereich legte beim Umsatz um 14 Prozent zu, der Uhrenbereich um 4 Prozent.

Anzeige

[6509]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren