Rolex hat einen neuen Chef

Rolex hat einen neuen Verwaltungsratspräsidenten: Der 63-jährige Nicolas Brunschwig folgt auf Bertrand Gros, der sich mit 72 Jahren in den Ruhestand verabschiedet hat. Der Wechsel erfolgte bereits am 1. August 2022, wurde aber erst jetzt bekannt, da Rolex solch personelle Veränderungen weder kommuniziert noch kommentiert.

Die berühmte Krone mit dem Markenschriftzug an der Fassade der Genfer Produktion
In der Kommunikation von Rolex stehen die Uhren im Mittelpunkt, nicht die Personalien

Nach Angaben der Schweizer Handelszeitung steht Brunschwig, der schon seit 2016 Mitglied im Verwaltungsrat ist, sowohl der Rolex SA in Genf als auch der übergeordneten Rolex Holding vor. Dafür ist er aus dem Stiftungsrat der Hans-Wilsdorf-Stiftung ausgeschieden. Die Stiftung ist die einzige Aktionärin von Rolex. Die Geschäftsführung von Rolex bleibt in den Händen von CEO Jean-Frédédric Dufour, der 2014 vom vorherigen Verwaltungsrat unter Bertrand Gros bestellt wurde. Letzterer wurde der uhreninteressierten Öffentlichkeit 2014 bekannt, als er sein einziges Interview gab – was die Verwaltungsratsvorsitzenden von Rolex normalerweise nicht tun. Zur bekannten Verschwiegenheit von Rolex gehört auch, dass keinerlei Zahlen kommuniziert werden. In Fachkreisen geht man davon aus, dass Rolex zurzeit rund eine Million Uhren pro Jahr fertigt und einen Umsatz von rund 8,5 Milliarden Franken generiert.

Produkt: Download: Oris Aquis Date Upcycle im Test
Download: Oris Aquis Date Upcycle im Test
Mit einem Zifferblatt aus recyceltem Ozeanplastik passt die Aquis Date Upcycle perfekt in das Nachhaltigkeitskonzept der Schweizer Marke Oris. Chronos hat die Uhr getestet!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren