Watchstars 2016: Die Siegeruhren

Die Watchstars des Jahres 2016 sind gekürt. Die internationale Jury, bestehend aus Fachjournalisten, Uhrenexperten, Bloggern und Sammlern aus über 25 Ländern hat in einem finalen Wahlgang entschieden, welche der nominierten Uhren schließlich die Auszeichnung in einer der fünf Kategorien erhalten. 

Omega: Speedmaster Moonwatch Professional: Star for a Lifetime 2016: Die sorgfältige Pflege der Firmengeschichte und der historischen Kollektionen trägt für Omega Früchte. Die Monduhr der Speedmasterkollektion ist eine Ikone.
Omega: Globemaster: Classic Star 2016: Das neue Mitglied der Omega-Familie durchläuft zwei Tests bei unabhängigen Prüfinstituten. Die magnetfeldresistente Master Co-Axial Hemmung überzeugte die Jury.
MB&F: Legacy Machine: Design Star 2016: Max Büßer überrascht die Jury durch einen für seine Verhältnisse weniger spektakulär erscheinenden Entwurf, aber die freie Unruh überzeugt die Watchstars-Jury.
Tudor: North Flag: New Star 2016: Mit einer neuen Kollektion begnügt man sich nicht bei Tudor, die North Flag hat auch erstmals in der Firmengeschichte ein eigenes Manufakturwerk.
A. Lange & Söhne: Zeitwerk Minute Repeater: Technical Star 2016: Mit der Zeitwerk Minute Repeater bietet A. Lange & Söhne seine erste Minutenrepetition an und dringt damit in die Spitze der akustischen Uhrmacherei vor.

Gisbert L. Brunner, Präsident der Watchstars-Jury und Thomas Wanka, Executive der Watchstars, blicken im zweiten Jahr des Bestehen der ersten globalen Uhrenauszeichnung zufrieden auf die rasante Entwicklung zurück: »Die Internationalisierung unserer Jury auf über 80 Experten aus mittlerweile mehr als 25 Ländern«, so der Jury-Präsident Gisbert L. Brunner, »macht mich zum einen stolz auf das Erreichte, ist aber auch die Herausforderung, die Reichweite des Uhrenawards durch Medienpartnerschaften weit über die Special-Interest-Medien hinaus zu erweitern.«  

Die Trophäen der Watchstars.
Die Watchstars 2016 werden auf der Baselworld den CEOs der Marken übergeben.

Gisbert L. Brunner: President Watchstars
Gisbert L. Brunner, Präsident der Watchstars, freut sich besonders über die zunehmende Internationalisierung der Jury.
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Produkt: Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Chronos testet die Omega Speedmaster Racing mit Master-Chronometer-Zertifikat. Überzeugen Technik und Design des Manufakturchronographen?
Produkt anzeigen
Diese Marken und weitere sind unter anderem erhältlich bei:
Schullin Zürs
Zürs 75
A-6763 Zürs/Alberg Zürs/Arlberg
Store anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Die 7 Ikonen unter den deutschen Armbanduhren

Breguet: Tradition Tourbillon 7047, Zifferblattseite

Das Tourbillon

Omega Speedmaster X-33 Marstimer

3 Uhren, die im All waren

Rolex Submariner mit Tropical Dial, Dorotheum-Auktion Dezember 2022, gesehen auf der WatchTime Düsseldorf 2022

Dorotheum-Auktion mit Rolex, Patek, Audemars & Co. im Dezember 2022

Chronos Test-Jahrbuch 2023

Die besten Chronos-Tests aus einem Jahr als Sammelausgabe

Girard-Perregaux: Laureato 42 mm in Roségold mit Onyx-Zifferblatt

Die 15 schönsten Dress-Watches