Download: Retrouhren von Hamilton und Junghans im Vergleich

Hamilton Intra-Matic 68 versus Junghans Meister Driver Chronoscope

Hamilton und Junghans greifen bei ihren Chronographen Intra-Matic 68 und Meister Driver Chronoscope stilistisch auf vergangene Jahrzehnte zurück. Es sind beides Retrouhren, doch sie setzen das Thema Retro auf unterschiedliche Weise um.

Hamilton Intra-Matic 68 mit umgekehrtem Pandagesicht
Die Hamilton Intra-Matic 68 besitzt ein umgekehrtes Pandagesicht

Hamilton belebt bei seiner Intra-Matic 68 das sogenannte “umgekehrte Pandagesicht” wieder, das besonders in den 1960er- und 1970er-Jahren gefragt war. Als “umgekehrtes Pandagesicht” wird ein Chronograph mit schwarzem Zifferblatt und zwei weißen Hilfszifferblättern bezeichnet. Die Junghans Meister Driver Chronoscope wiederum ist inspiriert von den Maybach-Klassikern aus den 1930er- und Mercedes-Modellen aus den 1950er-Jahren. So zitiert das Zifferblatt der Junghans-Uhr Gestaltungsmerkmale von Oldtimer-Tachometern.

Welchem der beiden Chronographen der Retrostil besser gelingt, erfahren Sie im Test – hier für 0,99 Euro herunterladen.

Die Junghans Meister Driver Chronoscope mit einem Zifferblatt, das Gestaltungsmerkmale von Oldtimer-Tachometern zitiert
Das Zifferblatt der Junghans Meister Driver Chronoscope zitiert Gestaltungsmerkmale von Oldtimer-Tachometern

Zeitgemäß gewachsen ist das polierte Gehäuse der Retrouhr von Hamilton – von einst 36 auf heute 42 Millimeter Durchmesser. Die Hütchen-förmigen Chronographendrücker erinnern stark an das historische Vorbild. Auch der Chronograph von Junghans verbreitet mit seinem glänzenden 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse und der starken Wölbung des Plexiglases Retro-Charme.

Antrieb liefert beiden Armbanduhren ein Automatikkaliber von der Eta. Bei der Hamilton Intra-Matic 68 handelt es sich um das Eta-Valjoux 7753. In der Junghans Meister Driver Chronoscope tickt das Eta 2892-2. Lesen Sie im Test, welche Vor- und Nachteile sowie Gangwerte die Uhrwerke aufweisen.

Hamilton Intra-Matic 68 und Junghans Meister Driver Chronoscope von der Seite
Hamilton Intra-Matic 68 und Junghans Meister Driver Chronoscope besitzen Gehäuse aus Edelstahl, ihr Durchmesser ist zeitgemäß

Inhalt des Downloads:

  • großformatige Detailbilder
  • Datenblatt: Spezifikationen von Uhr und Werk
  • Gangprotokoll: Tragetest, Zeitwaagentest
  • Bewertung Uhr: Verarbeitung, Gestaltung, Ablesbarkeit, Trage- und Bedienkomfort
  • Bewertung Werk: Konstruktion, Verarbeitung, Finissage, Ganggenauigkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • klares Punktesystem für die Bewertung
  • Testurteil: Vor- und Nachteile gelistet
    Plus: “In allen Lagen” – wie die UHREN-MAGAZIN-Tests in Labor und Alltag, beim Fliegen und Tauchen durchgeführt werden und wie die Bewertungen zustanden kommen.

Laden Sie sich hier den Test für 0,99 Euro herunter und erfahren Sie, welche der beiden Retrouhren der Rückblick auf die Vergangenheit und der Transfer in die Gegenwart besser gelingt.

[1320]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren