Getestet: Der M2 Pioneer Chronograph von Tutima

Noch vor Hefterscheinen lesen, wie der M2 Pioneer Chronograph von Tutima im Test abschneidet!

Martina Richter
von Martina Richter
am 24. Oktober 2017

Der M2 Pioneer Chronograph tritt an, um die Erfolgsgeschichte des Tutima Military Chronographen fortzuschreiben. Die funktionalen Anforderungen an die für Bundeswehr-Piloten 1984 entwickelte Dienstuhr waren hoch. Die Neuauflage M2 übertrifft manche dieser einstigen Vorgaben und steht heute nicht nur offiziellen Profis zur Verfügung. Wer sich für einen M2 Pioneer Chronographen entscheidet, erwirbt ein professionelles Zeitmessinstrument – ohne Kompromisse und gestalterischen Schnickschnack.

Das UHREN-MAGAZIN testet den Einsatzzeitmesser von Tutima: M2 Pioneer Chronograph
Das UHREN-MAGAZIN testet den Einsatzzeitmesser von Tutima: M2 Pioneer Chronograph

Wurde der Military Chronograph in Edelstahl ausgeliefert, so besteht der neue M2 Pioneer Chronograph aus Reintitan – ein heute oft verwendetes Material für professionelle Armbanduhren – und zeichnet sich damit durch hohen Tragekomfort aus. Sein Gehäuse ist druckfest bis 30 Bar und damit wasserdicht bis 300 Meter, unempfindlich gegenüber Stößen, Vibrationen und Beschleunigungen bis zu sieben g in alle Richtungen. Vor allem aber ist die Stoppfunktion von einem intuitiv und gut ablesbaren Minutenzählzeiger aus dem Zentrum des Zifferblattes gekennzeichnet. Diese Art der Darstellung bieten nur wenige, derzeit auf dem Markt verfügbare Chronographen.

Das Kaliber T 521 auf Basis des Eta/Valjoux 7750 befindet sich bei der Tutima M2 Pioneer Chronograph hinter einem massiven Titanboden und Innengehäuse.
Das Kaliber T 521 auf Basis des Eta/Valjoux 7750 befindet sich bei der Tutima M2 Pioneer Chronograph hinter einem massiven Titanboden und Innengehäuse.

Tutima hat dafür in das gestandene Kaliber Eta/Valjoux 7750 eingegriffen. Die geschützte Eigenentwicklung ist das Tutima-Kaliber T 521. Was das Uhrwerk und der Zeitmesser sonst noch zu bieten haben, zeigt unser Test. MaRi

Hier können Sie den Test des Tutima M2 Pioneer Chrongoraphen schon vor Erscheinen des neuen UHREN-MAGAZINS für 0,99 Euro herunterladen.

[1673]

 

Edox: Rasanter Zeitmesser

Seit 2006 stehen Edox-Uhren für Powerboat Racing, denn die Marke ist Sponsor und offizieller Zeitnehmer in der Offshore Powerboat Racing Class 1. Kein Wassersport ist rasanter als das Offshore Powerboat Racing. Die stärksten Boote fahren in der Rennserie Class 1, haben bis zu 1000 PS pro Antriebsschraube und erreichen … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32362 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']