Gutes Design, hohe Qualität: Bell & Ross BR 03-92 Diver im Test

Chronos-Test der hochwertigen Taucheruhr zum Download

Die zurzeit einzige Taucheruhr von Bell & Ross adaptiert das für die Marke typische quadratische Gehäuse auf spannende Weise neu. Das Beste dabei: Trotz der Sonderform hält die BR 03-92 Diver bis 300 Meter dicht. Darüber hinaus bietet die 42 mal 42 Millimeter große Edelstahluhr weitere typische Merkmale von Taucheruhren wie eine einseitig drehbare Lünette, zwei wasserfeste Armbänder aus Kautschuk beziehungsweise Textil sowie tags und nachts gut erkennbare Anzeigen bis hin zum nachleuchtenden Sekundenzeiger als Funktionskontrolle. Hier können Sie den ausführlichen Chronos-Test für nur 0,99 Euro herunterladen.

Von Chronos getestet: die Bell & Ross BR 03-92 Diver
Von Chronos getestet: die Bell & Ross BR 03-92 Diver

Die Tauchzeitlünette besteht aus Aluminium und umrahmt ein flaches Saphirglas. Hülsenschrauben mit radial stehenden Schlitzen verbinden die Gehäusefront mit Mittelteil und Boden. Die Krone ist für mehr Griffigkeit mit Kautschuk ummantelt, und hinter dem geschlossenen Edelstahlboden tickt das Automatikwerk Eta 2892. 3.300 Euro ruft Bell & Ross für seine Taucheruhr auf.

Anzeige

Was die BR 03-92 Diver außer einer aufwendigen Gehäusekonstruktion und einem spannenden Design noch zu bieten hat, verrät der ausführliche Chronos-Test. Hier finden Sie auch ein Datenblatt, detaillierte Gangwerte, eine Testbewertung in Punkten sowie ein ebenfalls attraktives Alternativmodell.

Hier können Sie den Test der Bell & Ross BR 03-92 Diver für nur 0,99 Euro herunterladen!

[4258]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren