Stilkunde: 4 verschiedene Drücker für Chronographen

So unterschiedlich können die Bedienelemente des Chronographen sein

Die Drücker am Gehäuse eines Chronographen können ihn einer bestimmten Uhren-Gattung zuordnen beziehungsweise ihn eher elegant, sportlich oder im Retro-Stil erscheinen lassen. Bei Taucheruhren kann dem Bedienelement auch noch eine weitere Funktion zukommen. Denn verschraubte Drücker schützen das Gehäuse – ebenso wie eine verschraubte Krone – vor eindringendem Wasser und vor ungewollter Betätigung unter Wasser. Daher sind verschraubte Drücker eher bei Taucheruhren anzutreffen. An historische Uhrenmodelle erinnern die sogenannten Pilzdrücker. Diese kamen in den 1940er- und 1950er-Jahren häufig bei Fliegeruhren zum Einsatz. Nichtsdestotrotz kommen die verschiedenen Drückerformen bei ganz unterschiedlichen Uhrenmodellen zum Einsatz. Denn wie immer gilt: Das Gesamtdesign der Uhr muss stimmig sein.
In der nachfolgenden Bildergalerie stellen wir Ihnen vier verschiedene Drückerformen vor:

Pilzdrücker
Retro pur: Die Intra-Matic Auto Chrono von Hamilton mit Panda-Zifferblatt und Pilzdrückern (Edelstahl, 40 mm, Automatikkaliber H-31/Basis Valjoux 7753, 1.995 Euro)
Formdrücker
Tauchchronograph mit Formdrückern: die Oceanum La Grande Bleue No. 1 von Jean Marcel (Edelstahl, 44 mm, 30 Bar, Eta 2894, 2.500 Euro)
Drücker mit integriertem Schutz
Die Chronographendrücker des Martini Racing Limited Edition Chronograph von Oris besitzen einen integrierten Schutz (Edelstahl, 44 mm, Sellita SW 500, 3.050 Schweizer Franken)
Verschraubter Drücker
Verschraubte Chronographendrücker erhöhen die Wasserdichtheit des Gehäuses hier auf 10 Bar: Bell & Ross BR V2-94 R.S.18 Chronograph (Edelstahl, 41 mm, Eta 2894-2, 5.200 Euro)

Weitere Artikel zum Thema “Stilkunde”:

Anzeige

[2332]

Kommentar zu diesem Artikel

  1. ……….die Drücker der Grand Seiko Chrono als sehr exklusive Sonderform von “verschraubt” wären sicher noch interessant gewesen 😉

    LG

    O

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren