Ulysse Nardin: Uhrenakademie für Profis

 Redaktion
von Redaktion
am 13. Januar 2009

Man hört nie auf zu lernen! Diese Maxime gilt auch für die Uhrenbranche, was den Basler Charles Eulau, einer der leidenschaftlichsten Uhrensammler der Schweiz, motivierte, die Stiftung Watch Academy Ulysse Nardin ins Leben zu rufen. Die Stiftungseinlage beträgt sieben Millionen Franken als Anfangskapital. Der Sammler will so helfen, dass sich gelernte Uhrmacher aus der ganzen Welt in der Fertigung komplizierter mechanischer Uhrwerke weiterbilden können, um stets auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Die Stiftung trägt mit Bedacht den Namen Ulysse Nardin, da diese Marke Servicezentren in den Vereinigten Staaten, Russland, China, Hongkong sowie Italien und Deutschland unterhält. Ulysse Nardin-Chef Rolf Schnyder sieht in der Watch Academy langfristig die Optimierung eines einwandfreien Wartungs- und Reparaturservices, auf den sich die Kunden aus den jeweiligen Ländern vollkommen verlassen können. Doch nicht nur Lehre, sondern auch Forschung steht auf dem Plan: Die Watch Academy will die Erforschung innovativer Materialien und Techniken unterstützen. Die Stiftung ist in Sitten im Kanton Wallis angesiedelt. ski

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche