175 Jahre Patek Philippe: Multi-Scale Chronograph

Telemeter, Pulsometer, Tachymeter

Rüdiger Bucher
von Rüdiger Bucher
am 14. Oktober 2014
Patek Philippe Multi-Scale Chronograph
Patek Philippe Multi-Scale Chronograph Ref. 5975 P

In die keineswegs versunkene Welt klassischer Chronographen begibt sich Patek Philippe mit dem neuen Multi-Scale Chronograph. Auf dem Zifferblatt sind gleich drei verschiedene logarithmische Skalen aufgebracht. Ganz außen eine Telemeterskala: Solche Skalen wurden früher vom Militär genutzt, um die Entfernung von feindlichem Geschützfeuer zu bestimmen, ebenso lässt sich die Entfernung eines Gewitters davon ablesen. Zählt man die Zeit von einem optischen Ereignis (z.B. Blitz) bis zum dazugehörigen akustischen (Donner), so lässt sich die Entfernung bestimmen, da sich das Licht schneller fortbewegt als der Schall. Die zweite Skala dient der Bestimmung einer Pulsfrequenz, wie sie früher von Ärzten genutzt wurde. Zählt man vom Starten des Chronographen 15 Pulsschläge – darauf ist die Patek Philippe ausgerichtet -, kann man anschließend von der Skala die Zahl der Herzschläge pro Minute ablesen. Im Innern des Zifferblatts befindet sich schließlich eine mehrfach gewundene Tachymeterskala, die der Darstellung von Geschwindigkeiten dient. Stoppt man den Chrono nach exakt einem Kilometer, so zeigt er die aktuelle Durchschnittsgeschwindigkeit an. Dabei hört der Multi-Scale Chronograph nicht wie viele andere beim Wert von 60 km/h auf, sondern berücksichtigt auch geringere Geschwindigkeiten.

Patek Philippe Multi-Scale Chronograph Ref. 4675R
Patek Philippe Multi-Scale Chronograph Ref. 4675R

Angetrieben wird der Chronograph vom bekannten automatisch angetriebenen Kaliber CH 28-520 mit Schaltrad und vertikaler Kupplung. Patek Philippe ist es gelungen, die drei Skalen auf dem Zifferblatt harmonisch miteinander zu verbinden, sodass ein wirklich schönes Uhrengesicht entsteht. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Modelle, vier für Herren (Ref. 5975, Durchmesser 40 mm) und zwei für Damen (Ref. 4675, Durchmesser 30 mm). Bei den Damenuhren befindet sich die Tachymeterskala außen, die Telemeterskala innen; die 12 Stundenindexe sind mit Baguettediamanten versehen. Von der abgebildeten Herrenversion in Platin fertigt Patek Philippe 100 Exemplare für je 71.620 Euro. Dazu gibt es je 400 Stück in Gelbgold (48.670 Euro), Weiß- und Rotgold (je 50.500 Euro). Für Damen stehen ein Weiß- und ein Rotgoldmodell (je 150-mal für 50.500 Euro) zur Verfügung. buc

Edox: Wie in den Sechzigern

Edox-Uhren sind vor allem für ihrem sportlichen Stil bekannt, so auch dieses Modell: Mit respektablen 48 Millimetern Gehäusedurchmesser bleibt der Edox Grand Ocean Chronograph am Handgelenk garantiert nicht unbemerkt. Dieser markante Chronograph knüpft an die Tradition der ersten Marine-Sport-Uhren der sechziger Jahre an. In dem … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33226 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']