3 Chronographen für den nächsten Segeltörn

Die ultimativen mechanischen Segeluhren

 Redaktion
von Redaktion
am 29. Juli 2016

Materialien, Funktionsumfang und Design vieler Chronographen sind auf ganz bestimmte Aktivitäten ausgelegt. Wir stellen Ihnen 3 Segeluhren für sportliche Abenteurer vor.

Segeluhr #1: Ulysse Nardin Marine Diver Black Sea Chronograph

Segelprofi: Ulysse Nardin Marine Diver Black Sea Chronograph
Segelprofi: Ulysse Nardin Marine Diver Black Sea Chronograph

Druckfest bis 20 Bar, griffig dank gummierter Bedienelemente und mit einem wasserfesten Kautschukband ausgestattet, ist der Black Sea Chronograph aus der Kollektion Marine Diver wie geschaffen für den Einsatz am, im und auf dem Wasser. Den Antrieb besorgt ein Eta 2892 mit Dubois-Dépraz-Chronographenmodul 2021. Das 45,8 Millimeter große Edelstahlgehäuse trägt eine Kautschukbeschichtung und wird wie das Armband mit Roségoldelementen aufgepeppt. In dieser teuersten Version kostet die Uhr exakt 20.000 Euro. Das schwedische Regattateam Artemis Racing, das von Ulysse Nardin gesponsert wird, trägt allerdings nicht den Black Sea Chronograph, sondern den Taucheruhrenbestseller Marine Diver mit kleiner Sekunde und Gangreserveanzeige.

Segeluhr #2: IWC Portugieser Yacht Club Chronograph

IWC Portugieser Yacht Club Chronograph
IWC Portugieser Yacht Club Chronograph

Der Portugieser Yacht Club Chronograph wurde 2015, im von IWC ausgerufenen Jahr der Portugieser, überarbeitet. Das Gehäuse schrumpfte von 45,4 auf 43,5 Millimeter, und das schwarze Kautschukband wurde entsprechend schlanker. Zudem erscheinen neue Varianten: Die Rotgoldversion gibt es jetzt auch mit versilbertem Zifferblatt, und die Edelstahlversion mit dunkelgrauem Gesicht trägt nun einen Sonnenschliff. Zudem ist das Rehaut nicht mehr hell abgesetzt. Nach wie vor kann man durch den Saphirglasboden dem automatischen Manufakturkaliber 89361 mit Flyback-Funktion bei der Arbeit zusehen. Die Uhr kostet in Edelstahl 12.000 Euro und in Rotgold 23.000 Euro.

Segeluhr #3: Bulgari Diagono Ceramic

Bulgari Diagono Ceramic
Bulgari Diagono Ceramic

Für eine Luxusuhr ist die Diagono Ceramic von Bulgari besonders robust und funktional. Wer sie zum Beispiel bei einem Segeltörn tragen will, muss sich dank der Druckfestigkeit bis zehn Bar keinesfalls vor schäumender Gischt fürchten. Und wenn ein Yachtbesitzer beim Ausflug einmal einem Schwimmer aus dem Wasser helfen muss, schützt die breite Keramiklünette beim Berühren der Leiter oder der Reling vor Kratzern. Gleichzeitig sorgt der Kronenschutz dafür, dass das empfindliche Bedienelement bei schwereren Schlägen keinen Schaden nimmt. Mit Eta-Chronographenkaliber 2894 und wasserfestem Kautschukband kostet der 42 Millimeter große Chronograph 7.750 Euro in Edelstahl und 23.000 Euro in Roségold.

Text: Alexander Krupp und Jens Koch

Ulysse Nardin: Marine Annual Chronograph

Ulysse Nardin vereint in seiner neuen Manufakturuhr Marine Annual Chronograph im maritimen Design eine Stoppfunktion und einen Jahreskalender mit Datums- und Monatsanzeige. Das Automatikkaliber UN-153 mit seinen hilfreichen Funktionen ist in einem 43 Millimeter großen, bis 100 Meter wasserdichten Edelstahlgehäuse untergebracht. Für einen … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32362 Modelle von 793 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']