4 markante GMT-Uhren mit Manufakturkaliber

Uhren mit zweiter Zeitzone von Rolex, Breitling, Omega und Hublot

 Redaktion
von Redaktion
am 28. September 2017

Das Reisen, ob privat oder beruflich, gehört zu unserem Alltag und damit auch das Wechseln der Zeitzone. Um den Überblick dabei nicht zu verlieren, sind Uhren mit einer zweiten Zeitzone hilfreich. Es gibt vielfältige Darstellungsmöglichkeiten der zweiten Zeitzone: mit Hilfe einer Zwölf-Stunden-Skala auf einer drehbaren Lünette, durch einen zusätzlichen Zeiger in Kombination mit einer 24-Stunden-Skala oder durch die Darstellung auf einem Hilfszifferblatt. So unterscheiden sich Ablesbarkeit und Bedienbarkeit und dadurch auch der Preis von Modell zu Modell stark. Dank des Kalibers 2893 des Werkeherstellers Eta, in dem die Funktion der zweiten Zeitzone bereits integriert ist, werden GMT-Uhren auch für relativ kleines Geld angeboten. Doch wie machen es die großen Marken? Wir stellen vier Modelle mit Manufakturkaliber von Breitling, Omega, Hublot und Rolex vor.

Sie möchten 62 weitere aktuelle Modelle mit zweiter Zeitzone kennenlernen? Hier können Sie sich die Marktübersicht kostenlos herunterladen.

GMT-Uhr #1: Breitling Navitimer GMT

Breitling: Navitimer GMT
Breitling: Navitimer GMT

Breitling kombiniert beim Navitimer GMT die Stoppfunktion mit der Anzeige der zweiten Zeitzone. Möglich macht dies das Manufakturkaliber B04, eine Weiterentwicklung des B01. Ein schmaler Zeiger mit roter Spitze gibt entlang einer 24-Stunden-Skala die zweite Ortszeit an. Die drei Hilfszifferblätter und die Datumsscheibe heben sich farblich vom schwarzen Zifferblatt ab. Das Edelstahlgehäuse der GMT-Uhr misst 48 Millimeter im Durchmesser und besitzt eine beidseitig drehbare Lünette für die Rechenschieberfunktion. Die Breitling Navitimer GMT kostet 8.090 Euro.

GMT-Uhr #2: Hublot Big Bang Unico GMT 

Hublot: Big Bang Unico GMT
Hublot: Big Bang Unico GMT

Hublot stattet die Big Bang Unico GMT mit einem zweiten Stundenzeiger für die Heimatzeit aus. Den Hauptzeiger für die Ortszeit an einem Reiseziel kann der Träger stundenweise über einen Drücker anpassen. Über die Krone lassen sich Heimat- und Ortszeit minutengenau einstellen. Ob es in der Heimat gerade Tag oder Nacht ist, zeigt die entsprechende Anzeige auf einem zentralen Hilfszifferblatt. Möglich macht die GMT-Funktion das Manufakturkaliber HUB 1251 mit Automatikaufzug. Die 45 Millimeter große Titanuhr kostet 19.600 Euro.

GMT-Uhr #3: Omega Seamaster Planet Ocean “Big Blue” 

Omega: Seamaster Planet Ocean "Big Blue"
Omega: Seamaster Planet Ocean “Big Blue”

In der Seamaster Planet Ocean “Big Blue” von Omega ist das hauseigene Master Chronometer Kaliber 8906 für die Anzeige der zweiten Zeitzone verantwortlich. Beim Modell kombiniert Omega die Funktionen einer GMT-Uhr mit denen einer Taucheruhr. So verfügt die Lünette über eine Tauchskala, und über den zentralen orangefarbenen Zeiger liest der Träger eine zweite Zeitzone ab. Das 45,5 Millimeter große Gehäuse ist aus einem Block blauer Keramik gefertigt und bis 60 Bar wasserdicht. Es gibt dank Saphirglasboden den Blick auf das hauseigene Kaliber frei. Wer mit der Seamaster Planet Ocean “Big Blue” reisen will, muss 10.300 Euro investieren.

GMT-Uhr #4: Rolex Oyster Perpetual Sky-Dweller

Rolex Oyster Perpetual Sky-Dweller in Edelstahl-Gelbgold
Rolex: Oyster Perpetual Sky-Dweller in Edelstahl-Gelbgold

GMT-Uhren gibt es auch in elegant, beweist zum Beispiel Rolex mit der Oyster Perpetual Sky-Dweller. Diese indiziert die zweite Zeitzone auf einem ringförmigen Hilfszifferblatt. Zusätzlich verfügt das Modell bei drei Uhr über eine Datumsanzeige. Über die drehbare Ring-Command-Lünette kann der Träger sämtliche Anzeigen einstellen. Die Uhr mit zweiter Zeitzone erscheint in einem 42 Millimeter großen Gehäuse aus Rolesor-Gelb (so bezeichnet Rolex die Kombination von Edelstahl und Gelbgold) beherbergt das hauseigene Automatikkaliber 9001. Die Rolex Oyster Perpetual Sky-Dweller in Edelstahl-Gelbgold ist für 15.600 Euro erhältlich.

Noch mehr Uhren mit zweiter Zeitzone finden Sie in unserer Marktübersicht, die Sie hier kostenfrei herunterladen können.

[2387]

Zenith: Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903

Die 48 Millimeter große Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903 von Zenith hat ein Gehäuse aus schwarz DLC-beschichtetem Titan – und unterscheidet sich dadurch von dem Vorgängermodell Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT. Zum Vintage-Design der neuen Uhr gehören auch die arabischen Ziffern mit gebrochener Superluminova-Beschichtung. Sie … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32565 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']