5 schöne schlichte Uhren

Von der Redaktion empfohlen: pures Uhren-Design

Die allerersten Armbanduhren zeigten nur die Zeit an. Heute sollen unsere Uhren wie andere technische Geräte immer mehr Funktionen bieten. Doch auch schlichte Zeitmesser können eine besondere Wirkung am Handgelenk erzielen. Sie stehen für Eleganz, Understatement und Purismus. Diese 5 Empfehlungen aus der Redaktion mit aktuellen schlichten Uhren passen perfekt in diese Kategorie:

Schöne schlichte Uhr #1: Meistersinger No.3

Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos, empfiehlt die Meistersinger No.3
Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos, empfiehlt die Meistersinger No.3

“Die Macherinnen und Macher der Marke Meistersinger beweisen einmal mehr, dass sie die Arbeit am Detail beherrschen. Ihre Einzeigeruhr N°03 kommt jetzt mit einem Designupdate, durch das die Uhr noch eine Spur klassischer und zugleich funktionaler gerät: Zum einen sind die Ziffern in einer Serifenschrift gestaltet, zum anderen die Halbstundenmarkierungen farblich sowie durch die zusätzliche Zahl 30 gekennzeichnet. Der Champagnerton der 30-Minuten-Indexe wird sowohl von der kreisförmigen Einfassung des Datums bei 6 Uhr als auch von den Bandnähten aufgegriffen. Das Band selbst besteht nun aus veganem Leder, das sich in Optik und Qualität nicht von tierischem Leder unterscheiden soll.”

Anzeige

Edelstahl | 40 Millimeter | Kaliber Sellita SW200, Automatik, 38 h Gangreserve | 50 Meter wasserdicht | 1.790 Euro

Schöne schlichte Uhr #2: Tudor Ranger

Der Favorit von Chronos-Redakteur Jens Koch ist die neue Ranger von Tudor
Der Favorit von Chronos-Redakteur Jens Koch ist die neue Ranger von Tudor

“Die neue Ranger leitet sich von Tudor-Expeditionsuhren ab und dank eines Spezialöls funktioniert auch die Neuheit in einem besonders großen Temperaturbereich. Durch das Weglassen den Datums und den dezenten Durchmessers ist die Ranger aber eine schöne und schlichte Uhr geworden, die genügend Retro-Anleihen besitzt um allein dadurch elegant zu wirken.”

Edelstahl | 39 Millimeter | Manufakturkaliber MT5402 , Automatik | 2.550 Euro

Schöne schlichte Uhr #3: Patek Philippe Calatrava Datum Zentralsekunde  

Chronos-Redakteur Alexander Krupp findet die Patek Philippe Calatrava Datum Zentralsekunde sehr gelungen
Chronos-Redakteur Alexander Krupp findet die Patek Philippe Calatrava Datum Zentralsekunde sehr gelungen

“Die Referenz 5226G von Patek Philippe gehört zu einer Reihe von eleganten Neuheiten mit gekörnten graubraunen Zifferblättern. Weil das wunderbar schlichte Basismodell auf drei Zeiger und ein Datum reduziert ist, kommt die Struktur hier besonders gut zum Tragen. Die 40 Millimeter große Weißgolduhr schlägt im Rhythmus des fein verziertem Manufaktur-Automatikkaliber 26-330 S C.”

Edelstahl | 40 Millimeter | Manufakturkaliber 26-330 S C, Automatik | 34.630 Euro

Schöne schlichte Uhr #4: Nomos Glashütte Ludwig 33 Gold

Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN, wählt die Nomos Glashütte Ludwig Gold 33
Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN, wählt die Nomos Glashütte Ludwig Gold 33

“Die eine oder andere Golduhr von Nomos Glashütte kennen wir ja bereits – Lux oder Lambda zum Beispiel. Wurden diese von vornherein als Golduhren konzipiert, entstand die goldene Ludwig nun aus einer bereits seit langem bestehenden Kollektion heraus. Mit dem edlen Material, das für Liebe und wachsenden Wohlstand steht, unterstreicht Nomos Glashütte die Anmutung der Uhr, die mit ihrem flachen, handschmeichelnden Gehäuse, den römischen Ziffern und feinen Indizes sowie dem Kaliber Alpha mit Handaufzug klassischer kaum sein könnte. Ludwig ist die einzige Uhr von Nomos Glashütte mit römischen Ziffern. Zugegeben, die sind nicht jedermanns Sache, wirken aber hier im Wechsel mit den sanften Index-Linien unaufdringlich und passen hervorragend zum matten und weiß-versilberten Zifferblatt. Die absolut klassische Anmutung unterstreichen zudem die goldenen Fadenzeiger mit ausgewogenen Proportionen und die traditionelle kleine Sekunde bei sechs Uhr. Sie steht genauso für den Ursprung der Uhrmacherei wie das sie antreibende Kaliber Alpha, das das erste der Glashütter Manufaktur war und ganz ursprünglich mit Handaufzug betrieben wird. Ans Handgelenk kommt die Ludwig mit dem für Nomos typischen Band aus Genuine Horween Shell Cordovan. In dunklem Braun und mit feiner goldener Dornschließe harmoniert es hervorragend mit dem warmen Goldton des Gehäuses.”

18 Karat Gold 3N | 33 Millimeter | 3 bar | Manufakturkaliber Nomos Alpha, Handaufzug | 7.800 Euro

Schöne schlichte Uhr #5: Grand Seiko Heritage SBGW291

Tipp von Katharina Studer, Redakteurin Watchtime.net, für eine schlichte Uhr: Grand Seiko Heritage SBGW291
Tipp von Katharina Studer, Redakteurin Watchtime.net, für eine schlichte Uhr: Grand Seiko Heritage SBGW291

“Die Grand Seiko Heritage SBGW291 verbindet ein facettenreiches Gehäuse mit flach abgeschrägtem Mittelteil, kantenreicher Lünette und gewölbtem Glas mit einem reduzierten Zifferblatt ohne Datum. Mit einem Durchmesser von 36,5 Millimetern passt die elegante Handaufzugsuhr auch ans Damenhandgelenk. Besonders schön anzusehen, ist das silberfarbene Zifferblatt mit Sonnenschliff.”

Edelstahl | 36,5 Millimeter | Manufakturkaliber 9S64, Handaufzug| 5.200 Euro

 

Fortlaufend aktualisierter Artikel, erstmals online gestellt im September 2016.

[1473]

Produkt: Sonderheft UHREN-MAGAZIN Spezial Kompendium 2022
Sonderheft UHREN-MAGAZIN Spezial Kompendium 2022
UHREN-Magazin Special +++ Deine Kaufberatung rund um Uhren +++ Portraits und Kollektionen +++

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Was fehlt? Beispielsweise die Rolex Perpetual 39 in Rhodium! Die schlichte Stilikone überhaupt!

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Wird die noch hergestellt? Ist sie erhältlich?

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. @Jens Koch: Finde sie viel schöner als die Datejust, v.a. die blaue!
    Generell bemerkt: Wir beide scheinen inzwischen einen beinahe zwillingsähnlichen Geschmack zu haben…

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Schön und schlicht sind sie allesamt! Aber eben gerade deshalb mit 40+ mm auch alle zu groß!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren