Produkt: Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Das UHREN-MAGAZIN vergleicht mit der Swatch Sistem51 Irony Tux und der Seiko SRP772K1 mechanische Uhren unter 1.000 Euro.

5 schöne schlichte Uhren

Von der Redaktion empfohlen: pures Uhren-Design

Die allerersten Armbanduhren zeigten nur die Zeit an. Heute sollen unsere Uhren wie andere technische Geräte immer mehr Funktionen bieten. Doch auch schlichte Zeitmesser können eine besondere Wirkung am Handgelenk erzielen. Sie stehen für Eleganz, Understatement und Purismus. Diese 5 Empfehlungen aus der Redaktion mit aktuellen schlichten Uhren passen perfekt in diese Kategorie:

Schöne schlichte Uhr #1: Wempe Zeitmeister XL Bronze

Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos, gefällt die Wempe Zeitmeister XL Bronze
Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos, gefällt die Wempe Zeitmeister XL Bronze

Rüdiger Bucher, Chefredakteur Chronos über seinen Favoriten: “Die Zeitmeister-Linie von Wempe ist zu Recht beliebt, denn sie verbindet gute Proportionen mit günstigen Preisen – und einem gewissen Etwas. Letzteres besteht bei der Zeitmeister XL Bronze im Bronzegehäuse, das dank einer speziellen Legierung besonders wenig Patina ansetzen soll. Die 45 Millimeter große Fliegeruhr folgt im Design den klassischen Beobachtungsuhren, die Wempe einst für die Luftwaffe baute. Mit chronometergeprüftem Eta-Automatikkaliber A07.161 kostet die Dreizeigeruhr für 2.975 Euro.”

Anzeige

Bronze | 45 Millimeter | Eta A07.161, Automatik | 100 Exemplare | 2.975 Euro

Schöne schlichte Uhr #2: Jean Marcel Tantum 313 Watchtime

Chronos-Redakteur Jens Koch findet die Jean Marcel Tantum 313 Watchtime sehr gelungen
Chronos-Redakteur Jens Koch findet die Jean Marcel Tantum 313 Watchtime sehr gelungen

“Ich bin ohnehin ein Fan des reduzierten Designs: So sehen Uhren ohne Datum fast immer besser aus. Bei unserer Zusammenarbeit mit Jean Marcel konnten wir aber noch einen Schritt weitergehen. Hier ist auch das Zifferblatt puristisch, trotzdem sorgen Rillen bei der kleinen Sekunde und ein Sonnenschliff im Bereich der Stundenindizes für Dreidimensionalität. Mit 5,7 Millimetern gehört die limitierte Tantum 313 Watchtime zu den flachsten in ihrem Preisbereich. Das sorgt wie das Zifferblatt für Eleganz.”

Edelstahl | 42 Millimeter | Eta Peseux 7001, Handaufzug | 50 Exemplare | 1.195 Euro

Schöne schlichte Uhr #3: Tutima Patria Admiral Blue

Der Favorit von Alexander Krupp, Redakteur Chrono, ist die Patria Admiral Blue von Tutima
Der Favorit von Alexander Krupp, Redakteur Chrono, ist die Patria Admiral Blue von Tutima

Chronos-Redakteur Aleander Krupp über seinen Favoriten: “Die schlichte Patria war schon in Roségold eine Schönheit, aber noch besser gefällt mir das 2019 lancierte Edelstahlmodell. Das silberweiße Zifferblatt wird hier durch glänzendes blaues Email ersetzt, das mit der Farbe des Alligatorlederbands harmoniert. Von hinten sieht man das hauseigene Handaufzugskaliber 617 mit vergoldeten Oberflächen, Zierschliffen, Gravuren, verschraubten Goldchatons und einem skelettierten Unruhkloben. Die 43 Millimeter große Tutima Patria Admiral Blue kostet 4.900 Euro und gehört damit zu den erschwinglichen Glashütter Manufakturuhren.”

Edelstahl| 43 Millimeter | Manufakturkaliber 671, Handaufzug | 4.900 Euro

Schöne schlichte Uhr #4: Omega Constellation Gent

Nadja Ehrlich, verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net, empfiehlt die Omega Constellation Gent
Nadja Ehrlich, verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net, empfiehlt die Omega Constellation Gent

“Ein schlichtes weißes Zifferblatt mit Gold-Indexen, drei zentrale Zeiger und ein Datumsfenster bei der Sechs: so präsentiert sich eine der 26 Varianten der überarbeiteten Omega Constellation Gent. Trotzdem bietet das Modell Besonderheiten wie die charakteristischen römischen Zahlen und die vier Krappen auf der Lünette. Funktional ist die Constellation mit dem automatischen Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8801 auf dem neuesten Stand. Am passenden Armband in Sedna-Gold kostet die elegante Dreizeigeruhr 31.100 Euro. In Edelstahl gibt es sie ab 5.400 Euro.

Sedna-Gold| 39 Millimeter | Manufakturkaliber 8801, Automatik | 31.100 Euro

Schöne schlichte Uhr #5: Oris James Morrison AoM Limited Edition

Watchtime.net-Redakteurin Katharina Studer gefällt die Oris James Morrison AoM Limited Edition
Watchtime.net-Redakteurin Katharina Studer gefällt die Oris James Morrison AoM Limited Edition

“Zifferblätter mit Farbverlauf stehen gerade hoch im Kurs und auch mir gefällt das zum Rand hin dunkler werdende Zifferblatt der James Morrisson AoM Limited Edition. Das Sondermodell hat Oris dem berühmten Jazz-Musiker und Multi-Instrumentalisten gewidmet. Der dunkelblaue Farbton harmoniert perfekt mit den roségoldenen Zeigern und Indizes. Auch die schlanken Stundenziffern im Fünfziger-Jahre-Stil treffen meinen Geschmack und unterstreichen noch einmal die elegante Erscheinung.”

Edelstahl | 38 Millimeter | Sellita SW 200, Automatik| 1.234 Exemplare | 1.900 Euro

Fortlaufend aktualisierter Artikel, erstmals online gestellt im September 2016.

[1473]

Produkt: Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Das UHREN-MAGAZIN vergleicht mit der Swatch Sistem51 Irony Tux und der Seiko SRP772K1 mechanische Uhren unter 1.000 Euro.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Was fehlt? Beispielsweise die Rolex Perpetual 39 in Rhodium! Die schlichte Stilikone überhaupt!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren