5 Sport-Chronographen unter 10.000 Euro

Chronographen mit Tachymeterskala von Chopard, Longines, TAG Heuer & Co.

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 20. September 2016

Ein Sport-Chronograph muss nicht unerschwinglich teuer sein: Der nachfolgende Artikel zeigt 5 ausgewählte Modelle mit Bild, Daten und Preis. Die gezeigten Uhren eignen sich mit ihrer Stoppfunktion als Sportuhren, eine Tachymeterskala unterstreicht diese Natur. Denn dank ihr kann der Träger des Chronographen nicht nur Zeiten stoppen, sondern auch Geschwindigkeiten messen. Die Geschwindigkeit etwa eines Autos (in Meilen oder Kilometern) misst man durch das Stoppen der Zeit, während man eine bestimmte Strecke durchfährt. Danach zeigt der Sekundenzeiger auf der Tachymeterskala die entsprechende Geschwindigkeit an. Das UHREN-MAGAZIN 1.2015 bietet eine Marktübersicht von 96 Uhren mit Tachymeterskala, wir stellen daraus heute fünf Sport-Chronographen unter 10.000 Euro vor.

Sie möchten die ganze Marktübersicht lesen? Hier können Sie sie kostenlos herunterladen. 

Sport-Chronograph #1: Chopard Grand Prix de Monaco Historique Chrono

Chopard: Grand Prix de Monaco Historique Chrono
Chopard: Grand Prix de Monaco Historique Chrono

Chopard unterstützt seit 2002 als offizieller Zeitnehmer das Oldtimerrennen Grand Prix de Monaco Historique. Selbstverständlich gibt es zum Autorennen auch gleich die passende Uhr. Gelbe Akzente verleihen der Grand Prix de Monaco Historique Chrono ein dynamischen Aussehen. Das 44,5 Millimeter große Titangehäuse schafft auf dem Zifferblatt ausreichend Platz für sämtliche Anzeigen. So koordiniert das im Innern arbeitende Automakkaliber Eta A07.111 neben der Zeitanzeige mit kleiner Sekunde auch den Chronographenbetrieb. Hier sind alle Zeiger gelb, sodass eine gute Ablesbarkeit gewährleistet ist. Der Rennsport-Chronograph kostet mit Lederband 6.690 Euro, mit Stahlband 8.170 Euro

Sport-Chronograph #2: Longines Conquest

Longines: Conquest Chronograph
Longines: Conquest Chronograph

Bereits seit 1954 gibt es die Sportuhren-Linie Conquest bei Longines, die für Ästhetik und Dynamik gleichermaßen steht. Beim aktuellen Modell Conquest Chronograph platziert die Uhrenmarke mit der geflügelten Sanduhr im Logo die Tachymeter-Skala auf die Lünette, was den übrigen Anzeigen auf dem Zifferblatt genügend Platz verschafft und somit zur Übersichtlichkeit beiträgt. Angetrieben wird der 41 Millimeter große Edelstahl-Stopper vom Chronographenkaliber Eta A.08.L01 mit Säulenrad. Die Longines Conquest kostet 2.390 Euro.

Sport-Chronograph #3: Oris Artix GT Chronograph

Oris: Artix GT Chronograph
Oris: Artix GT Chronograph

Der Artix GT Chronograph ist Mitglied der mit dem Motorsport verbundenen Kollektion bei Oris. Durch die flache Bauweise, die abgeschrägte, beidseitig drehbare Lünette und die Kombination von Stahl und Keramik wirkt das 44 Millimeter große Gehäuse sehr elegant. Für Bedienkomfort und den nötigen Schwung Sportlichkeit sorgt die Gummibeschichtung an der Flanke der Lünette. Im Innern verbaut Oris das Chronographenkaliber Eta-Valjoux 7750. Der sportlich-elegante Stopper kostet 3.150 Euro.

Sport-Chronograph #4: Sinn 144 St Diapal

Sinn: 144 St Diapal
Sinn: 144 St Diapal

Der Chronograph 144 St Diapal von Sinn besitzt neben der Tachymeterskala zur Ermittlung von Durchschnittsgeschwindigkeiten auch eine Pulsometerskala am Zifferblattrand. So ist der Träger auch für den Notfall gerüstet. Die Skala basiert auf eine Herzfrequenz von 15 Schlägen pro Minute. Um die Funktion zu nutzen, startet man den Chronographen und zählt 15 Pulsschläge ab. Betätigt man nun den Stoppdrücker, kann man die Herzschläge pro Minute auf der Pulsometerskala ablesen. Bei der 144 St Diapal kommen natürlich die Sinn-eigenen Technologien zum Einsatz wie die schmierstofffreie Hemmung und die Ar-Trockenhaltetechnik. Im Innern der 41 Millimeter großen Edelstahluhr arbeitet ebenfalls das Kaliber Eta-Valjoux 7750, das neben der Stoppfunktion auch eine zweite Zonenzeit bietet. Mit Metallband kostet die Uhr 2.900 Euro.

Sport-Chronograph #5: TAG Heuer Formula 1 Calibre 16 Full Black

TAG Heuer: Formula 1 Calibre 16 Full Blac
TAG Heuer: Formula 1 Calibre 16 Full Blac

TAG Heuer widmet der Königsklasse des Motorsports gleich eine eigene Kollektion. Der Formula 1 Calibre 16 Chronograph Full Black zeigt sich in einem 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse mit Titankarbidbeschichtung ganz in Schwarz. Angetrieben wird der Stopper vom automatischen Chronographenkaliber Eta-Valjoux 7750, das die Marke als das namengebende Calibre 16 bezeichnet. Mit Hilfe der Tachymeterskala auf der Lünette können Hobbyrennfahrer ihre Durchschnittsgeschwindigkeiten ermitteln. Der schwarze Stopper ist für 2.700 Euro zu haben.

Dies waren 5 Sport-Chronographen unter 10.000 Euro aus der UHREN-MAGAZIN-Marktübersicht.
91 weitere Modelle zwischen Einsteiger- und Luxusuhr finden Sie hier:

Marktübersicht Tachymeter-Chronographen als kostenloser Download

Fortlaufend aktualisierter Artikel, ursprünglich online gestellt im Dezember 2014.

Breitling: Referenz 2004 “James Bond Thunderball” Top Time

Die meisten Uhrensammler bringen James Bond in Verbindung mit Rolex oder Omega. Im Film "Thunderball" jedoch, der 1965 in die Kinos kam, erhielt James Bond (alias Sean Connery) von Q eine Breitling Top Time Referenz 2002, die auch als Geigerzähler fungierte. Das Gehäuse der Referenz 2002 bestand zwar aus Stahl, die Uhr zeichnete sich … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche