5 Uhren für Wassersportler

Wasserdichte Uhren von Rolex, Patek Philippe, Panerai, Mühle-Glashütte und Tutima

 Redaktion
von Redaktion
am 18. September 2018

Eine überdurchschnittliche Wasserdichtheit ist nicht nur beim Tauchen gefragt. Vor allem beim Aufprall auf dem Wasser entstehen hohe Drücke, die sogar weit über das hinausgehen, was Taucheruhren bei langsamen Bewegungen in 20 oder 30 Metern Tiefe aushalten müssen. Verzichten können Uhren für Kitesurfer, Wellenreiter oder River-Rafter dagegen auf einen Taucherdrehring zur Kurzzeitmessung. Hier finden Sie überdurchschnittlich wasserdichte Armbanduhren mit und ohne typische Tauchfunktionen.

Uhr #1 für Wassersportler: Patek Philippe Aquanaut Chronograph

So sieht der Aquanaut Chronograph von Patek Philippe mit orangefarbenem Kautschukband live aus.
Patek Philippe: Aquanaut Chronograph mit orangefarbenem Kautschukband

Die Einstiegstiefe, um mit der Uhr noch schwimmen und oder ins Wasser springen zu können liegt bei einer Wasserdicht bis 100 Meter. Das 42 Millimeter große Edelstahlgehäuse des Aquanaut Chronograph von Patek Philippe hält sogar bis 120 Meter dicht. Die maritime Kollektion bekommt in diesem Jahr Farbe verpasst: Der Stoppsekunden- und Stoppminutenzeiger leuchten in Orange, ebenso wie die dazugehörigen Skalen. Da orangefarben Kautschukband komplettiert den frischen Look. Im Innern der Uhr tickt das automatische Manufakturkaliber CH 28-520 C. Kostenpunkt: 39.381 Euro.

Uhr #2 für Wassersportler: Tutima M2 Seven Seas

Tutima: M2 Seven Seas
Tutima: M2 Seven Seas

Tutima unterstützt seit über zehn Jahren die Regatten der Kieler Woche. Für die weniger Wettkampfambitionierten bietet die Glashütter Firma neben Sportchronographen die M2 Seven Seas. Diese Dreizeigeruhr mit Datum und Wochentagsanzeige zeichnet sich durch ein 44 Millimeter großes Gehäuse aus perlgestrahltem Titan aus. Der Werkstoff ist besonders leicht und widerstandsfähig und damit gut für Wassersportuhren geeignet. In Kombination mit einem dicken Saphirglas und einem verschraubten Gehäuseboden hält das Gehäuse einem Wasserdruck bis 50 Bar stand. Also könnte der Segler auch einmal einen Hechtsprung von Deck ins kühle Nass wagen, ohne dass dabei das Automatikwerk Eta 2836 stehen bleibt. Mit Titan-Gliederarmband kostet die Seven Seas 1.890 Euro.

Uhr #3 für Wassersportler: Mühle-Glashütte Yacht-Timer Bronze

Mühle-Glashütte: Yacht-Timer Bronze
Mühle-Glashütte: Yacht-Timer Bronze

Eigentlich fürs Segeln entwickelt, kann diese Uhr auch locker mal bei einem Tauchgang ausgeführt werden. Ihr druckfestes Bronze-Gehäuse hält bis 300 Meter wasserdicht, verzichtet jedoch auf eine einseitig drehbare Lünette, weshalb sie nicht als Taucheruhr deklariert werden kann. Die verschraubte Krone sitzt bei der Vier und verfügt über einen massiven Kronenschutz. Zur Robustheit der Uhr trägt auch das 2,5 Millimeter dicke Saphirglas bei. Im Innern der 44 Millimeter großen Uhr zieht das Sellita-Automatikkaliber SW 200-1 seine Runden. Dieses hat Mühle-Glashütte mit dem eigenen Rotor, der patentierten Spechthalsregulierung und diversen Zierschliffen versehen. 500 Stück gibt es von der robusten Yacht-Timer Bronze, die im Laufe der Zeit eine Patina ansetzt. Kostenpunkt: 2.400 Euro

Uhr #4 für Wassersportler: Rolex Oyster Perpetual Deepsea

Rolex: Oyster Perpetual Deepsea von 2018 mit blauem Zifferblatt
Rolex: Oyster Perpetual Deepsea von 2018 mit blauem Zifferblatt

Getoppt wird die Wasserdichtheit der vorgestellten Uhren nur von wenigen Zeitmessern wie beispielsweise der Rolex Oyster Perpetual Deepsea mit 3.900 Metern; aber hierbei handelt es sich auch um eine klassische Taucheruhr für den Sport unter statt an der Wasseroberfläche. Die zur Baselworld 2018 vorgstellte Deepsea mit blauem Zifferblatt besitzt ein 44 Millimeter großes Edelstahlgehäuse an dem Rolex leichte Modifizierungen an den Flanken und Bandanstößen vorgenommen hat. Auch das Oyserband wurde modifiziert: Es ist nun breiter. Zum Ticken bringt die Taucheruhr das Rolex-Automatikwerk 3235. Zu haben ist die Dreizeigeruhr für 11.450 Euro.

Uhr #5 für Wassersportler: Panerai Luminor California 8 Days DLC 44mm (PAM00779)

Panerai: Luminor California 8 Days DLC - 44mm
Panerai: Luminor California 8 Days DLC – 44mm

Eine gute Figur im Wasser und an Land macht diese Panerai-Uhr mit California-Zifferblatt garantiert. Die neue Luminor California 8 Days DLC 44 mm zeigt auf dem schwarzen Sandwich-Zifferblatt in der oberen Hälfte römische, in der unteren arabische Ziffern – kurz California-Dial genannt. Das 44 Millimeter große Gehäuse aus schwarz beschichtetem Titan eignet sich besonders gut fürs Wasser. Die markante Kronenschutzbrücke sorgt dafür, dass das im Innern verbaute Handaufzugskaliber P.5000, bis 300 Meter vor eindringendem Wasser geschützt bleibt. Erst nach acht Tagen muss dem Dauerläufer wieder Energie zugeführt werden. Das Lederband sollte allerdings beim Einsatz im und am Wasser gegen das mitgelieferte Kautschukband ausgewechselt werden. Für 7.500 Euro kann man sich mit der Uhr in jedes Abenteuer stürzen.
Alles über die Modellgeschichte der Panerai Luminor können Sie hier nachlesen. 

Fortlaufend aktualisierter Artikel, erstmals online gestellt Juni 2017.

[1043]

Omega: Seamaster Planet Ocean 600m Co-Axial Master Chronometer GMT – Baselworld 2016

Omega rüstet seine Taucheruhrenlinie Planet Ocean auf die neuen magnetfeldgeschützten und von der METAS getesteten Manufakturwerke um. Gleichzeitig gibt es auch am Design Veränderungen. So ist es Omega bei der Planet Ocean GMT mit zweiter Zeitzone zum ersten Mal gelungen, eine zweifarbige Keramikskala für die Lünette herzustellen. Der … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche