Produkt: Download: Oris Aquis GMT Date im Test
Download: Oris Aquis GMT Date im Test
Oris bringt erstmals eine Zeitzonenfunktion in die Taucheruhren-Linie Aquis. Ob die Aquis GMT Date damit immer noch alle Anforderungen an eine professionelle Taucheruhr erfüllt, klärt der UHREN-MAGAZIN-Test.

5 Uhren für Wassersportler

Wasserdichte Uhren von Rolex, Oris, Mühle-Glashütte, Edox und Archimede

Eine überdurchschnittliche Wasserdichtheit ist nicht nur beim Tauchen gefragt. Vor allem beim Aufprall auf dem Wasser entstehen hohe Drücke, die sogar weit über das hinausgehen, was Taucheruhren bei langsamen Bewegungen in 20 oder 30 Metern Tiefe aushalten müssen. Verzichten können Uhren für Kitesurfer, Wellenreiter oder River-Rafter dagegen auf einen Taucherdrehring zur Kurzzeitmessung. Hier finden Sie überdurchschnittlich wasserdichte Armbanduhren mit und ohne typische Tauchfunktionen.

Uhr #1 für Wassersportler: Archimede Outdoor Sahara

Die Archimede Outdoor Sahara am Metallband
Die Archimede Outdoor Sahara am Metallband

Die Einstiegstiefe, um mit der Uhr noch schwimmen und oder ins Wasser springen zu können liegt bei einer Wasserdicht bis 100 Meter. Das 39 Millimeter große Gehäuse aus gehärtetem Edelstahl der Outdoor Sahara von Archimede hält sogar bis 200 Meter dicht. Trotz ihres sportlich-klassischen Looks, ist die Dreizeigeruhr bestens für den Einsatz rund um und im Wasser geeignet. Ausgestattet ist die Uhr mit dem Sellita-Automatikkaliber SW 200. Die 960 Euro teure Dreizeigeruhr zeigt sich mit einem sandfarbenen Zifferblatt, dessen Zeiger und Indexe mit „Old Radium“-Leuchtmasse belegt sind, die im Dunkeln für eine gute Ablesbarkeit sorgen.

Anzeige

Uhr #2 für Wassersportler: Oris Whale Shark Limited Edition

Oris: Whale Shark Limited Edition
Oris: Whale Shark Limited Edition

Der Verkauf des neuen Sondermodells Whale Shark Limited Edition von Oris trägt zum Schutz des bedrohten Walhais bei. Als Basis für die bis 300 Meter wasserdichte Uhr mit Walhautstruktur auf dem Zifferblatt dient die Taucheruhr Aquis. Sie wird zur Reiseuhr, indem Oris die einseitig drehbare Tauchlünette aus Keramik durch eine beidseitig bewegliche Zeitzonenskala ersetzt. Zum Schwimmen, Schnorcheln oder Segeln ist die Uhr bestens geeignet. Im Innern der Wassersportuhr zieht das Automatikkaliber Sellita SW 330 seine Runden. Von der Whale Shark Limited Edition werden lediglich 2.016 Exemplare produziert. Kostenpunkt: 2.650 Euro

Uhr #3 für Wassersportler: Mühle-Glashütte S.A.R. Rescue-Timer Lumen

Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer Lumen
Mühle-Glashütte: S.A.R. Rescue-Timer Lumen

Schon 2002 hat Mühle Glashütte diesen besonders robusten „Search and Rescue“-Zeitmesser zusammen mit den Seenotrettern der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger entwickelt. Neu sind jetzt das komplett leuchtende Zifferblatt und das Textilband. Die Stunden- und Minutenzeiger tragen bei diesem Modell keine Leuchtmasse, sondern sind ausgeschnitten, sodass das Zifferblatt hindurchstrahlt. Die Edelstahluhr hält dank ihres vier Millimeter dicken Saphirglases, der verschraubten, durch eine Führung geschützten Krone und des massiven Vollgewindebodens Drücken bis 100 Bar stand. Das Sellita-Automatikkaliber SW 200 erhält wie alle Mühle-Werke die hauseigene, stoßgesicherte Spechthalsregulierung, einen in Glashütte hergestellten Rotor und die markentypischen dezenten Zierschliffe. Für 1.850 Euro kann man sich den sommerlich-frischen S.A.R. Rescue-Timer Lumen ans Handgelenk legen.

Uhr #4 für Wassersportler: Rolex Oyster Perpetual Deepsea

Rolex: Oyster Perpetual Deepsea von 2018 mit blauem Zifferblatt
Rolex: Oyster Perpetual Deepsea von 2018 mit blauem Zifferblatt

Getoppt wird die Wasserdichtheit der vorgestellten Uhren nur von wenigen Zeitmessern wie beispielsweise der Rolex Oyster Perpetual Deepsea mit 3.900 Metern; aber hierbei handelt es sich auch um eine klassische Taucheruhr für den Sport unter statt an der Wasseroberfläche. Die 2018 vorgstellte Deepsea mit blauem Zifferblatt besitzt ein 44 Millimeter großes Edelstahlgehäuse an dem Rolex leichte Modifizierungen an den Flanken und Bandanstößen vorgenommen hat. Auch das Oyserband wurde modifiziert: Es ist nun breiter. Zum Ticken bringt die Taucheruhr das Rolex-Automatikwerk 3235. Zu haben ist die Dreizeigeruhr für 12.100 Euro.

Uhr #5 für Wassersportler: Edox Skydiver Neptunian

Taucheruhrenspecial 2021: Edox SkyDiver Neptunian
Edox: Skydiver Neptunian

Die 44 Millimeter große Skydiver Neptunian von Edox kann in Tiefen bis 1.000 Meter vordringen. Für Robustheit sorgen das Edelstahlgehäuse mit Keramiklünette, das drei Millimeter dicke Saphirglas und eine verschraubte Krone. Dank des integrierten Heliumventils ist die Uhr auch zum Sättigungstauchen geeignet. Im Innern arbeitet das automatische Kaliber Sellita SW 200. Superluminova auf Zeigern und Indexen sorgt für eine gute Ablesbarkeit. Den Gehäuseboden ziert eine Gravur des römischen Wassergottes Neptun, der dem Modell seinen Namen verleiht. Am Metallband ist der Taucher für 1.250 Euro zu haben.

Fortlaufend aktualisierter Artikel, erstmals online gestellt im Juni 2017.

[1043]

Produkt: Download: Mühle-Glashütte ProMare Chronograph im Test
Download: Mühle-Glashütte ProMare Chronograph im Test
Chronos hat die brandneue Sportuhr von Mühle-Glashütte, den ProMare Chronograph, auf seine sportlichen und Alltagsqualitäten getestet.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hier fehlt die Breitling Superocean A17391

    Mit freundlichen Grüßen
    Dietmar Janowski

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Lieber Herr Janowski,
    sicher auch eine gute Wahl!

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Sind wunderschöne Taucheruhren! Aber ich vermisse eine der hervorragenden Taucheruhren von der Firma SINN Spezialuhren Frankfurt a. M.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Hallo, es ist schwierig, aus einer unendlichen Anzahl an Taucheruhren am Markt 5 auszuwählen, die aus der “Masse” herausstechen. Ich persönlich finde die Auswahl gelungen. Liebe Grüße

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Egal welche Auswahl Sie ab und an über Wassersport und Taucheruhren treffen die Taucheruhren der Marke Doxa werden von Ihnen komplett ignoriert! Dabe unterscheiden sich die meisten Modelle auf Grund ihrer Lünette doch erheblich von dem Diver Einheitsbrei! Die Uhren sind klasse verarbeitet und mit ihrer Ausstattung innovativ und sicher eine überlegenswerte Alternative zu vielen anderen Taucheruhten!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren