A. Lange & Söhne: Saxonia Thin in Schwarz

Flaches Modell mit schimmerndem Zifferblatt

2018 lancierte A. Lange & Söhne eine Saxonia Thin mit schimmerndem Zifferblatt in Blau. Nun folgt eine Variante des Modells, dessen massives Silberzifferblatt mit einem schwarzen Goldfluss belegt ist. Die enthaltenden kupferfarbene Partikel reflektieren das Licht und lassen die Uhr funkeln.

A. Lange & Söhne: Saxonia Thin mit einem Zifferblatt mit schwarzem Goldfluss
A. Lange & Söhne: Saxonia Thin mit einem Zifferblatt mit schwarzem Goldfluss

Das schwarze Zifferblatt zieren lediglich feine Stabindexe aus Weißgold und der Markenschriftzug. Die beiden zentralen Zeiger bestehen ebenfalls aus dem Edelmetall und werden vom Manufakturkaliber L.093.1 mit Handaufzug nach Vollaufzug für 72 Stunden mit Energie versorgt.

Anzeige

Die Glashütter Manufaktur bringt das Uhrwerk in einem 40 Millimeter großen Gehäuse aus Weißgold unter, das lediglich 6,2 Millimeter in der Höhe misst. Getragen wird die flache Uhr am schwarzen Lederband mit Dornschließe aus Weißgold. 50 Exemplare dieser Saxonia Thin werden gebaut und für 24.500 Euro ausschließlich in den Boutiquen verkauft. ne

[14073]

Produkt: Download Einzeltest:  A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Saxonia Mondphase
Präzision trifft auf Eleganz: die Saxonia Mondphase von A. Lange & Söhne trägt das Lange-Großdatum prominent bei zwölf Uhr und bei der Sechs eine kleine Sekunde mit Mondphasenanzeige. Das UHREN-MAGAZINS testet das jüngste Mitglied der Saxonia-Familie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren