A. Lange & Söhne: Double Split jetzt in Rotgold

Jetzt in Rotgold: die Double Split von A. Lange & Söhne
Jetzt in Rotgold: die Double Split von A. Lange & Söhne

Die Double Split aus der sächsischen Manufaktur A. Lange & Söhne zeigt sich in neuem Gewand. Das 2004 vorgestellte Uhrenmodell gibt es nun mit Rotgoldgehäuse und Argenté-Zifferblatt. Die Double Split erlaubte erstmals aufgrund des Doppel-Rattrapante-Mechanismus nicht nur die Zwischenzeit innerhalb der ersten Minute während eines laufenden Stoppvorgangs mechanisch zu messen, sondern sogar bis zu einer Dauer von 30 Minuten. Das Prinzip des Rattrapante-Zentrumzeigers wurde also auf den springenden Minutenzeiger ausgeweitet. Im Innern des 43 Millimeter großen Rotgoldgehäuses tickt das Manufakturkaliber L001.1 mit einer von Lange entwickelten Unruh mit Regulierexzentern. Weitere Besonderheiten: die von A. Lange & Söhne entwickelte Unruhspirale und die Abfall-Feinregulierung mit Schwanenhalsfeder und Stellschraube. Freunde technischer Raffinessen zahlen für die Double Split in Rotgold 83.000 Euro. km

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren