A. Lange & Söhne: Kurzarbeit

langeNach Angaben der Sächsischen Zeitung hat die Lange Uhren GmbH für ihre Mitarbeiter für vom 1. März für sechs Monate Kurzarbeit beantragt. Wie Unternehmenssprecher Arnd Einhorn dem Blatt sagte, seien insgesamt rund 500 Beschäftigte von der Maßnahme betroffen, allerdings in unterschiedlichem Ausmaß. So laufe in den Abteilungen wie der der Konstruktion und der Entwicklung der Betrieb ohne wesentliche Einschränkungen weiter. In anderen Bereichen arbeiteten sie die Arbeitszeit der Beschäftigen auf bis zu 50 Prozent reduziert worden. Die Ausfallzeiten sollen zum Teil durch Weiterbildungsmaßnahmen überbrückt werden. Laut Einhorn sei die „schwierigen Situation am Uhrenmarkt” Grund für die Maßnahme. wam

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Was ist eigentlich am Gerücht dran, dass ALS Mitarbeiter an IWC “ausgeliehen” hat?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren