Alexander Shorokhoff: Crossing

Ausgefallene Uhr mit springender Stunde

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens stellt die Uhrenmarke Alexander Shorokhoff das Modell Crossing mit einer springenden Stunde in ihrer für ausgefallene Designs stehenden Uhrenlinie Avantgarde vor.

Alexander Shorokhoff: Crossing mit blauem Zifferblatt
Alexander Shorokhoff: Crossing mit blauem Zifferblatt

Typisch für die Anvantgarde-Kollektion sind die großen Ziffern 20 und 40 sowie ihre Typografie. Die Anzeige bei der Zwölf zeigt numerisch die Stunde an – so verändert sich die Anzeige stündlich quasi springend. Auf die aktuelle Minute verweist ein zentraler Zeiger, die kleine Sekunde platziert Alexander Shorokhoff prominent in der unteren Zifferblatthälfte. Für die Funktionalität zeichnet das automatische Kaliber 14400A von Dubois Dépraz verantwortlich, dessen Rotor von Alexander Shorokhoff vergoldet und von Hand graviert wird. Nach seiner Bearbeitung findet das Automatikwerk in einem 43,5 Millimeter großen Gehäuse Platz. Das Modell Crossing ist in vier Zifferblattfarben zu je 25 Stück erhältlich. Die Edelstahlvarianten kosten 3.995 Euro, die Version mit Roségoldgehäuse ist für 15.900 Euro erhältlich. mf

Anzeige

Alexander Shorokhoff: Crossing mit grauem Zifferblatt
Alexander Shorokhoff: Crossing mit gelbem Zifferblatt
Alexander Shorokhoff: Crossing mit schwarzem Zifferblatt und Roségoldgehäuse

[966]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren