Alf Lie: AL01 Chrono Flying Tourbillon

Chronograph mit Tourbillon und norwegischen Wurzeln

Gwendolyn Benda
am 21. September 2017

Die Uhrenmarke Alf Lie hat norwegische Wurzeln und sitzt in Genf. Ihre jüngste Kreation reiht sich ein in eine kleine, sehr Tourbillon-haltige Kollektion. Dementsprechend ist auch die AL01 Chrono Flying Tourbillon ist ein Eindrücker-Säulenradchronograph mit fliegendem Minutentourbillon.

Sein Handaufzugswerk trägt die Bezeichnung AL2300. Partner für die Werkeherstellung ist, das kommuniziert Alf Lie offen, die ebenfalls in Genf ansässige MHC Manufacture Hautes Complications. Die AL01 erscheint in einem tonneauförmigen Gehäuse mit den Maßen 44,3 auf 54,4 Millimeter. In Titan ist sie ab 150.000 Schweizer Franken erhältlich, in Gold ab 200.000 Schweizer Franken. gb

[2274]

Leinfelder: Meridian Antigua 2010

Die Leinfelder Goldschmiede in München gibt es bereits seit 1963, und 1998 entstanden hier die ersten Luxusuhren in Goldgehäusen. 2010 wurde schließlich die Leinfelder Uhrenmanufaktur gegründet, um dem wachsenden Uhrenangebot eine eigene Identität zu verleihen. In der Pacellistraße an der alten Münchner Stadtmauer werden nicht nur … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32205 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']