Alpina: Seastrong Horological Smartwatch – Baselworld 2017

Sportliche Smartwatch

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 11. Februar 2017

2015 reagierten Frédérique Constant, die mittlerweile beide zu Citizen gehören, auf das wachsende Interesse an Smartwatches und präsentierten ihre eleganten Horological Smartwatches. Nun stellt Alpina die Seastrong Horlogical Smartwatch vor.

Alpina: Seastrong Horological Smartwatch
Alpina: Seastrong Horological Smartwatch

Die Seastrong Horological Smartwatch vereint gekonnt die Vorzüge einer (mechanischen) Sportuhr mit den Annehmlichkeiten einer Smartwatch. Das 44 Millimeter große Gehäuse aus Glasfaser bleibt bis zehn Bar dicht und trägt eine einseitig drehbare Lünette mit 60-Minuten-Skalierung. Das Kautschukband ist praktisch für sportliche Aktivitäten an Land oder im Wasser. Die Gestaltung des Zifferblattes kennt man bereits von der Seastrong Diver Automatic: nachleuchtende Punkte und Striche für die Stunden, eine klare Strich-Minuterie und markante Zeiger, von denen der für die Minuten eine rote Spitze aufweist, machen die Uhrzeit bei allen Lichtverhältnissen gut ablesbar.

Alpina: Seastrong Horological Smartwatch mit schwarzer Lünette
Alpina: Seastrong Horological Smartwatch mit schwarzer Lünette

Dahinter arbeitet das Quarzwerk MMT-282-1, das in Kombination mit einem Smartphone besondere Funktionen bietet. Hier hat Alpina im Übrigen im Vergleich zum eleganten Vorgänger den Umfang nicht erhöht. Die Seastrong Horlogical Smartwatch informiert über eingehende Anrufe oder Benachrichtigungen (hierzu bewegt sich der Stundenzeiger auf das entsprechende Symbol am Zifferblattrand), bietet eine Aktivitäts- und Schlaferfassung (Activity Tracker, Get-Active-Alarmsystem, Schlafüberwachung, Schlafzyklusalarm und mehr) und stellt die Uhrzeit selbstständig beim Wechsel in eine andere Zeitzone ein. Mit der dazugehörigen App können auf dem Smartphone weitere Funktionen wie eine Weltzeitangabe genutzt werden.

Alpina: Seastrong Horological Smartwatch in Grün
Alpina: Seastrong Horological Smartwatch in Grün

Die Anzeigen der smarten Funktionen sind so dezent auf das schwarze Zifferblatt aufgebracht, dass sie nicht stören, wenn man die neue Seastrong nur als Sportuhr tragen möchte. Ein weiterer Pluspunkt ist der attraktive Preis von 595 Euro. Damit ist die Alpina die günstigste Smartwatch eines traditionellen Uhrenherstellers. mg

Die 6 verrücktesten Uhren des Genfer Uhrensalons SIHH 2017

Auf dem Genfer Uhrensalon SIHH 2017 stellten 30 Marken ihre zahlreichen Uhrenneuheiten vor. Um sich von der breiten Masse abzuheben, muss ein Zeitmesser schon Außergewöhnliches bieten. Watchtime.net stellt in dieser Liste die sechs Uhren zusammen, die mit ihren verrückten Designs, Materialien und Funktionen auffallen. Verrückte Uhr #1: … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33794 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche