Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold – SIHH 2017 [Update: Preise + Wristshots]

Funkelnde Royal Oak für Damen

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 13. Februar 2017

Die Royal Oak von Audemars Piguet gibt es bereits seit 1972, vier Jahre später erschien auch die von Jacqueline Dimier gestaltete Damenversion. 40 Jahre danach nun, feiert die Marke die Damenuhren mit den vier neuen Modellen Royal Oak Frosted Gold, die eine so genannte Frosted-Gold-Oberfläche besitzen.

Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: Das Roségoldmodell kostet in der 33 Millimeter großen Quarzversion 40.500 Euro, in 37 Millimetern und mit Automatikwerk 50.300 Euro.
Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: In Weißgold kostet die Royal Oak 45.900 Euro als 33 Millimeter große Quarzuhr und 55.600 Euro als 37 Millimeter großes Automatikmodell.
Audemars Piguet: Royal Oak Frosted Gold: Die Schließe der Royal Oak ziert das Logo von Audemars Piguet.

Die Frosted-Gold-Kollektion entstand zusammen mit der Florentiner Schmuckgestalterin Carolina Bucci. Die neue Royal Oak Frosted Gold erscheint in Weiß- und Roségold in den beiden Gehäusegrößen 33 und 37 Millimeter. In der 37-Millimeter-Version tickt das Automatikkaliber 3120, das kleinere Modell erscheint mit einem Quarzwerk.

Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold gibt es auch in Weißgold
Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold gibt es auch in Weißgold

Das Besondere an der Uhr ist die funkelnde Oberfläche, die durch eine spezielle Behandlung entsteht. Carolina Bucci wendet dieses Verfahren bei der Gestaltung ihrer Schmuckstücke bereits seit vielen Jahren an. Bei der Royal Oak Frosted Gold werden Gehäuse und Armband mit einem speziellen Werkzeug mit Diamantspitze bearbeitet. Durch das Hämmern entstehen winzige Einkerbungen, die ein Funkeln auf der Oberfläche erzeugen.

Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold erscheint zum 40. Geburtstag der Damen-Royal-Oak
Die Audemars Piguet Royal Oak Frosted Gold erscheint zum 40. Geburtstag der Damen-Royal-Oak
[Foto: ©diode sa]

Die Royal Oak Frosted Gold kostet in der 33 Millimeter großen Quarzversion 40.500 Euro, in 37 Millimetern und mit Automatikwerk 50.300 Euro. In Weißgold kostet das neue Damenmodell 45.900 Euro als 33 Millimeter große Quarzuhr und 55.600 Euro als 37 Millimeter großes Automatikmodell. ks

Mit funkelnder Oberfläche: die Royal Oak Frosted Gold von Audemars Piguet
Mit funkelnder Oberfläche: die Royal Oak Frosted Gold von Audemars Piguet
[Foto: © diode SA - Denis Hayoun]

Omega: 1957 Trilogy Limited Editions | Baselworld 2017

1957 stellte Omega drei Professional-Modelle vor, die zu absoluten Klassikern wurden: die Seamaster 300, die Railmaster und die Speedmaster. Als Hommage an diese drei mechanischen Meisterwerke legt Omega 2017 jedes der Modelle in einer besonderen 60th Anniversary-Edition unter dem Namen 1957 Trilogy Limited Editions neu auf. Sie sind separat oder … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32205 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']