Audemars Piguet: Royal Oak Offshore Chronograph in 43 mm

Endlich ein integriertes Manufakturwerk

Die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet stellt den beliebten Royal Oak Offshore Chronographen in einer neuen Größe von 43 Millimetern vor. Noch wichtiger: Zum ersten Mal arbeitet das neue integrierte Manufakturchronographenkaliber 4401 mit Automatikaufzug in einer Offshore.

Audemars Piguet Royal Oak Offshore Chronograph 43 mm
Audemars Piguet Royal Oak Offshore Chronograph 43 mm

Die Marke hatte das Werk 2019 im Modell 11.59 vorgestellt. Es verfügt über 70 Stunden Gangreserve,  ein Säulenrad und eine Flyback-Funktion und merzt einen Schwachpunkt des Royal Oak Offshore Chronographen aus: das Modulkaliber. Das Kaliber mit skelettiertem Rotor lässt sich durch den Saphirglasboden betrachten.

Anzeige

Das Zifferblatt kommt mit einem modernisiertem „Méga Tapisserie“-Muster und in der Trendfarbe Taupe, einem warmen Grauton, sowie mit dem als „Fumé“ bekannten Farbverlauf. Dazu passt das farblich abgestimmte Kautschukband. Das Modell mit Edelstahlgehäuse und Drückern sowie Lünette aus Keramik ist für 37.400 Euro erhältlich. jk

[14864]

Produkt: Download Test der Tudor Black Bay P01
Download Test der Tudor Black Bay P01
Die Tudor Black Bay P01 basiert auf einem Prototyp der 1960er-Jahre und enthüllt einen nur wenig bekannten Aspekt der Tudor-Markengeschichte. Das UHREN-MAGAZIN testet das Serienmodell der Gegenwart.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren