Aus TESTAF wird neue Fliegeruhrennorm DIN 8330

Historischer Moment für Fliegeruhren

Martina Richter
von Martina Richter
am 11. Februar 2016

Mit der DIN 8330: „Zeitmesstechnik – Fliegeruhren“ ist erstmals eine Norm für Fliegeruhren geschaffen worden. Sie entstand in mehrjähriger Arbeit auf der Grundlage des von der FH Aachen und der Sinn Spezialuhren GmbH gemeinsam entwickelten „Technischen Standard Fliegeruhren“ (TESTAF). Beteiligt an der Erarbeitung waren Uhrenhersteller, Anwender und Prüfinstitute.

Fliegeruhrennorm DIN 8330
Fliegeruhrennorm DIN 8330

Bei der DIN 8330 handelt es sich nach mehreren Jahrzehnten um eine völlig neue deutsche Uhrennorm. Mit ihr unterstreicht die hiesige Industrie ihre Intension, technologisch anspruchsvolle Zeitmesser entwickeln und auf den Markt bringen zu wollen.

Auf Initiative der Sinn Spezialuhren GmbH hatte DIN im Sommer 2013 beschlossen, eine Norm für Fliegeruhren zu schaffen. Für das Projekt wurde ein Arbeitskreis gegründet, in dem namhafte Unternehmen und Institutionen mitarbeiteten – FH Aachen als ingenieurwissenschaftliches Prüfinstitut, DNV GL (vormals Det Norske Veritas und Germanischer Lloyd) als Zertifizierungsinstitut, Lufthansa Cargo und Airbus Helicopters als Anwender sowie Glashütte Original als Uhrenhersteller. Im Oktober 2015 gab der zuständige Arbeitsausschuss zwei Teile der Norm – Teil 1: Anforderungen und Prüfungen und Teil 2: Konformitätsbewertung – zur Veröffentlichung frei.

Mit der DIN 8330 wird der kompromisslos hohe Anspruch, der an die Ausrüstung von Flugzeugen und Hubschraubern gestellt wird, auf Armbanduhren übertragen. Es wird sichergestellt, dass eine Armband-Fliegeruhr die im Fluggerät vorhandenen Zeitmessinstrumente für den Piloten in vollem Umfang ersetzen kann, dass sie von den physikalischen Belastungen des Flugbetriebs nicht beeinträchtigt wird, dass sie kein Gefährdungspotenzial darstellt und dass sie mit den anderen Bordinstrumenten eines Fluggeräts kompatibel ist. Dadurch soll der Begriff der Fliegeruhr wieder auf seinen Ursprung als ein mit speziellen funktionalen und technischen Merkmalen ausgestatteter Zeitmesser zurückgeführt werden.

Sinn Spezialuhren EZM 9 TESTAF
Eine DIN-zertifizierte Fliegeruhr kann wie ein Bordinstrument zur Zeitmessung Aufgaben im Cockpit übernehmen.

Die DIN 8330-1 präzisiert, systematisiert und aktualisiert den „Technische Standard Fliegeruhren“, auf dem die Norm fußt. Sie erweitert den Kreis zertifizierbarer Uhrentypen, zum Beispiel durch die Berücksichtigung von Quarzuhren oder stärker praxisbezogene Anforderungen an die zulässige magnetische Signatur einer Fliegeruhr. In zahlreichen konkreten Anforderungen übertrifft die DIN 8330-1 den TESTAF, unter anderem durch verschärfte Prüfkriterien hinsichtlich Ablesbarkeit, Vibrationsbelastung und Beständigkeit gegen flugbetriebstypische Flüssigkeiten. Außerdem werden erstmals Anforderungen für die Kompatibilität mit Nachtsichtgeräten definiert.

Sinn Spezialuhren EZM 10 TESTAF
Die Prüfungen zur Erfüllung der DIN gehen teilweise über die TESTAF-Prüfungen hinaus.

Zertifizieren können von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) zugelassene Institutionen. Uhren, die alle Anforderungen der DIN-8330-1 erfüllen, dürfen mit dem bekannten DIN-Verbandszeichen versehen werden. MaRi

 

Passt das zusammen?

  Titelstory der neuen Chronos 05.2012, die heute erscheint, ist ein Test der IWC Großen Fliegeruhr mit ewigem Kalender (Top-Gun-Ausführung). Was meint ihr: Passt das eigentlich zusammen, eine Sportuhr und eine große Komplikation? Schreibt uns doch bitte eure Meinung – als Kommentar zu diesem Blog oder als Leserbrief an … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33794 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche