Bell & Ross: BR V2-94 Bellytanker

Automatikchronograph mit Pandazifferblatt

Als Bellytanker wird ein Rennfahrzeug bezeichnet. Erstmals gebaut wurde ein solches Gefährt 1946 aus dem Zusatztank eines Jagdflugzeuges. Die Uhrenmarke Bell & Ross entwickelte nun einen eigenen Bellytanker und lanciert dazu den Chronographen BR V2-94 Bellytanker. Passend zu den Farben des Bellytankers mit seinen metallischen Felgen, kommt das Modell mit einem Edelstahlgehäuse und einem goldfarbenen Zifferblatt. Von diesem heben sich die schwarzen Totalisatoren bei der Drei und Neun deutlich ab. Deshalb spricht man hier von einem Pandazifferblatt.

Der Bellytanker von Bell & Ross
Der Bellytanker von Bell & Ross

Zwischen vier und fünf Uhr sitzt eine Datumsanzeige, deren schwarze Zahlen in der Zifferblattfarbe hinterlegt sind. Die Zeiger der Uhr sind mit Superluminova ausgelegt. Auf der Lünette des 41 Millimeter großen und bis zehn Bar wasserdichten Gehäuses befindet sich eine Tachymeterkskala, mit der sich Geschwindigkeiten messen lassen. Antrieb liefert dem Chronographen das Automatikkaliber Eta 2894. Der BR V2-94 Bellytanker ist in einer Auflage von 500 Stück erhältlich. Die Sportuhr kann für 3.990 Euro am Lederband und für 4.300 Euro am Edelstahlband getragen werden. ne

Anzeige

Bell & Ross: BR V2-94 Bellytanker am Edelstahlband
Bell & Ross: BR V2-94 Bellytanker am Lederband

[2376]

Produkt: Download: Tutima M2 Pioneer Chronograph im Test
Download: Tutima M2 Pioneer Chronograph im Test
Das UHREN-MAGAZIN testet den Einsatzzeitmesser M2 Pioneer Chronograph von Tutima. Kann er die Nachfolge der legendären Bundeswehr-Pilotenuhr von 1984 antreten?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren