Bernhard Lederer: Gagarin Tourbillon

Mit der Lupe lässt auch die zeitliche Abfolge des ersten bemannten Raumflugs verfolgen
Mit der Lupe lässt auch die zeitliche Abfolge des ersten bemannten Raumflugs verfolgen

Zum Gedenken an den ersten bemannten Raumflug vor 50 Jahren präsentiert der Uhrmacher Bernhard Lederer sein Gagarin Tourbillon. Das fliegende Tourbillon tut es dem Raumfahrtpionier Gagarin gleich, der anno 1961 in der Vostok 1 in 108 Minuten die Erde umrundete. In der gleichen Zeitspanne umkreist der Wirbelwind das Zifferblatt und dreht sich dabei in 60 Sekunden noch um sich selbst. Bei seinen Drehungen kann man das Tourbillon durch eine am 42 Millimeter großen Platingehäuse angebrachte bewegliche Lupe betrachten, deren Arretierung der Einstiegsluke der Vostok-Kapsel nachempfunden ist. Von Hand aufgezogen hat das vollständig von Bernhard Lederer in der Schweiz entwickelte und gefertigte Manufakturwerk eine Gangreserve von 80 Stunden, die das Tourbillon in seinem aus dem Wort Vostok geformten Käfig am Schwingen hält. Das auf 50 Exemplare limitierte Gagarin Tourbillon kostet 180.000 Schweizer Franken. gb

Das könnte Sie auch interessieren