Biegert & Funk: QlockTwo W 39 | Baselworld 2017

Neue Version in 39 mal 39 Millimeter Größe

Von der Armbanduhr mit “sprechender” Zeitanzeige existiert bisher nur eine Version in 35 mal 35 Millimeter.  Auf der Baselworld 2017 stellten Biegert & Funk mit der Qlocktwo W 39 nun die vergrößerte Version der  mit 39 Millimeter Kantenlänge vor. Die Uhrzeit wird dabei auf Knopfdruck anhand einer Matrix angezeigt. Lichtflächen setzen sich zu Worten zusammen, welche die Uhrzeit in Fünf-Minuten-Schritten beschreiben: “Es ist halb neun”. Die vier Lichtpunkte in der Ecke stehen für weitere Minutenschritte. Auf Knopfdruck zeigt sie abwechselnd die Uhrzeit, die Sekunden und den Kalendertag.

Die größere Version der Qlocktwo W 39 mit 39 Millimetern Kantenlänge.
Die größere Version der Qlocktwo W 39 mit 39 Millimetern Kantenlänge.

Gefertigt werden die Uhren in der B&F Manufacture in Schwäbisch Gmünd. Angetrieben von einem Quarzwerk sind sie wasserdicht bis zu einem Druck von fünf Bar. Die Batterielebenszeit beträgt je nach Grad der Benutzung zwischen einem und zwei Jahren. Verfügbar ist die Qlocktwo W 39 ab September in zwei Ausführungen. Als Edelstahluhr mit gebürsteter Metallmatrix am Lederband oder als Black Steel in Schwarz mit DLC-Beschichtung und Milanaisearmband. Der Preis beginnt bei 1.070 Euro für die Edelstahlversion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren